10 Jahre Johanniter-Kinderhort „Weltenbummler“

Nittenau, 28. Oktober 2019

Der Johanniter-Kinderhort „Weltenbummler“ in Nittenau hat seinen zehnten Geburtstag gefeiert. Einrichtungsleitung Krisztina Kesztler betonte bei ihrer Begrüßung, wie wichtig und richtig die Entscheidung für einen Kinderhort in der Stadt Nittenau war. Ihr Dank galt der Stadt, der Schule, den Familien und insbesondere ihrem Team. „Es ist eine höchst anspruchsvolle Aufgabe, tagtäglich Kinder einerseits Kinder sein zu lassen, und sie gleichwohl auf die Anforderungen des Lebens vorzubereiten“, so Krisztina Kesztler.

Bürgermeister Karl Bley bestätigte die große Nachfrage nach Hortplätzen. Er erinnerte außerdem an den Integrationspreis, den die „Weltenbummler“ vergangenes Jahr erhalten hatten. „Diese großartige Arbeit verdient großes Lob.“ Dem Hort wünschte er für die Zukunft alles Gute.

Auch Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner war sehr gerne gekommen um mit dem Hort zu feiern. Dabei betonte er auch die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und der Schule – für Herausforderungen werde immer kooperativ eine Lösung gefunden. „Ich erinnere mich noch daran, dass die erste Gruppe im Hort sehr schnell voll war und es nicht lang dauerte, bis die zweite folgte.“ Für die Mitarbeiterinnen gab es vom Regionalvorstand Blumen als Geschenk.

Auch die Kinder selbst gratulierten mit lieben Worten und einem selbstgebastelten Plakat ihrem Johanniter-Kinderhort. Die stellvertretende Schulleitung Eva Wagner ergriff dann auch noch spontan das Wort. Ihr war es wichtig zu betonen, wie stolz die Schule auf den Hort sei.