Trägerschaft übernommen

Pettendorf, 14. August 2019

Zusammenarbeit erweitert. Neben der Trägerschaft für die Kinderkrippe „Nesthäkchen“ und den Kinderhort an der Grundschule haben die Johanniter nun auch den Zuschlag für den neuen Kindergarten erhalten.

Im Sitzungssaal des Rathauses in Pettendorf sind die Vertragsparteien zusammengekommen und haben die Vereinbarung unterzeichnet. Damit ist die Kooperation beim neuen Kindergarten nun ganz offiziell. „Der Bauantrag für die neue Einrichtung ist bereits eingereicht, die Aufträge für den Bau sind vergeben und auch die Möbel sind schon bestellt“, versicherte Bürgermeister Eduard Obermaier. Im Beisein der Bürgermeister Bernhard Weigl und Ludwig Bink sowie Geschäftsleiter Martin Antretter unterzeichneten Eduard Obermaier und Johanniter-Regionalvorstand Martin Steinkirchner die Verträge. Dieser dankte der Gemeinde für die erneute Investition in die Betreuung der Kinder und bedankte sich für vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Der künftige Kindergarten wird neben zwei Gruppen auch eine dritte altersgemischte Gruppe bekommen. Mit Sabrina Zollner wurde auch schon eine Einrichtungsleitung von den Johannitern gefunden. Erfreut war auch Bürgermeister Eduard Obermaier über die aus dem benachbarten Adlersberg stammende Erzieherin, denn „eine einheimische Leitung ist natürlich immer etwas Schönes“.

Bis die Einrichtung fertig ist wird es eine Übergangslösung geben. Dabei handelt es sich um eine Einrichtung in Containerbauweise, die auf der sog. „Turnwiesl“ errichtet wird. Dort finden ab Herbst dieses Jahres bis zu 25 Kinder Platz. Auch hierfür sind die Johanniter kurzfristig eingesprungen und haben die Trägerschaft übernommen.