23.05.2022 | Ortsverband Wasserburg

Neue Gruppenführer in Wasserburg ausgebildet

Zehn ehrenamtliche Einsatzkräfte schließen die Ausbildung ab und übernehmen im Einsatz künftig Personalverantwortung.

Sie sind bereits im Bevölkerungsschutz, Sanitätsdienst, bei der Rettungshundestaffel oder in der Krisenintervention tätig und künftig übernehmen sie auch im Einsatz Personalverantwortung: Zehn Ehrenamtliche der Johanniter haben am vergangenen Sonntag ihre Gruppenführer-Ausbildung bei den Johannitern in Wasserburg abgeschlossen.

„Gruppenführer sind in der Einsatzplanung und in der Einsatzleitung im Sanitätsdienst tätig oder führen im Bevölkerungsschutz bis zu neun Einsatzkräfte“, erklärt Nico Maier von den Johannitern in Wasserburg.

Vom 19. April bis 22. Mai wurden die Ehrenamtlichen auf die neuen Aufgaben vorbereitet. Zunächst in Onlineschulungen, am vergangenen Wochenende dann auch in Präsenz. In der Ausbildung ging es unter anderem um die Struktur und Einheiten im Bevölkerungsschutz sowie deren Ausstattung, Rechtsgrundlagen, Einsatzführung, pädagogische Grundlagen für Übungen sowie die Simulation von Einsatzszenarien. In fiktiven Großeinsätzen wie einer Evakuierung nach einem Fliegerbombenfund oder der Planung eines Sanitätsdienstes für eine Veranstaltung mit 5000 Personen haben die neuen Führungskräfte ihr erworbenes Wissen erstmals anwenden können.