Pädagogische Qualitätsbegleitung (PQB)

Ziel der PQB

Pädagogische Qualitätsbegleiter/innen unterstützen Kindertagesstätten bei der Sicherung und Weiterentwicklung Ihrer pädagogischen Interaktionsqualität. Der Fokus der PQB liegt auf einer zielgerichteten und systematischen Beratung und Begleitung, die in den jeweiligen Kindertagesstätten stattfindet. Pädagogische Qualitätsbegleitung erfolgt in einem geschützten Rahmen. Leitungs- und Teamberatungen, die Prozessbegleitung und das Methodische Vorgehen erfolgen auf Vertrauensbasis. PQB ist unabhängig von Fach- oder Dienstaufsicht und unterscheidet sich von Fachberatung, Fortbildung und Supervision.

Umsetzung

Damit erfolgreiche Bildungsprozesse in Kindertageseinrichtungen in Gang kommen, braucht es gute Beziehungen zwischen Fachkräften und Kindern. Dazu hat das Staatsinstitut für Frühpädagogik den PQB-Qualitätskompass zur Beobachtung und Reflexion der Interaktionsqualität entwickelt und zur Verfügung gestellt.
 

Dieser definiert ein genaues, pädagogisches Qualitätsverständnis und umfasst vier Dimensionen

  • Wertschätzende Atmosphäre
  • Differenzierte Lernumgebung
  • Dialogorientierte Bildungsunterstützung
  • Kooperative Qualitätsentwicklung

Pädagogische Qualitätsbegleiter wenden verschiedenen Methoden an, um die Interaktionsqualität zu sichern und/oder weiterzuentwickeln. Hospitationen, systemisches Fragen und weitere Coaching- und Training-on-the-Job-Methoden sind feste Bestandteile der PQB-Tätigkeit, die darüber hinaus auch videogestützte Interaktionsberatung umfassen kann.

Rahmenbedingungen der PQB

Die Inanspruchnahme einer PQB ist für Kitas freiwillig und dauert mindestens 12 und höchstens 18 Monate. Über die Homepage des Frühpädagogischen Instituts wird bei Interesse ein Antrag auf PQB gestellt. Die Anzahl der Termine richten sich nach den Bedarfen der Einrichtung. Die Inanspruchnahme einer PQB ist kostenfrei. Nach einer PQB-Begleitung kann nach 12 Monaten erneut ein Antrag auf PQB gestellt werden.

PQB beantragen
Den Antragsbogen finden Sie auf der PQB-Seite der IFP-Homepage hier.

Gerne können wir Ihnen dabei behilflich sein:

Daniela Richter-Haugg und Lioba Scherer

​​​​​​​