Notfallsanitäter/-in

Berufsbild

Sobald ein Bürger den Notruf 112 wählt und medizinische Hilfe benötigt, wird ihm der Rettungsdienst geschickt. Mal leitet das Rettungsdienstpersonal erste medizinische Maßnahmen ein, assistiert dem Notarzt bei dem Notfallpatienten oder spendet dem Menschen in Not ein offenes und hilfreiches Ohr. Nach der Hilfe vor Ort begleitet der/die Notfallsanitäter/-in den Patienten ins Krankenhaus. Aber auch auf dem Weg vom Krankenhaus nach Hause steht das Personal dem Patienten zur Seite. Dies geschieht im Rahmen des Krankentransportdienstes. Der Beruf des/der Notfallsanitäters/-in ist nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Neben einem fundierten medizinischen Wissen benötigt er/sie in ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und innerer Hilfsbereitschaft. Im Notfall darf nicht schnell und überhastet gearbeitet werden, sondern es muss mit Bedacht gehandelt werden, um Gefahren für den Menschen in Not abzuwenden.

Gliederung der Ausbildung

Die dreijährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter besteht aus einem theoretischen / schulischen Teil und einem praktischen Teil. Im schulischen Teil erlernen Sie neben den theoretischen Inhalten, wie Anatomie, Krankheitslehre, Patientenkommunikation und Organisation des Rettungsdienstes, auch zahlreiche praktische Fertigkeiten.

  • 1920 Stunden schulischer Ausbildungsteil in der Johanniter-Akademie
  • 1960 Stunden praktischer Ausbildungsteil auf einer Rettungswache (Ausbildungsbetrieb)
  • 720 Stunden praktischer Ausbildungsteil in einem Krankenhaus

Ausbildungsinhalte

Während der Ausbildung werden Sie intensiv auf alle Anforderungen im Rettungsdienst vorbereitet. Dazu gehören auch innerhalb des schulischen Ausbildungsteil zahlreiche praktische Übungseinheiten mit modernsten Rettungsdienstmaterialien.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Mittlerer Schulabschluss
  • Gesundheitliche Eignung
  • Keine Annahme von Unzuverlässigkeit
  • Vertrag über die praktische Ausbildung mit einem Ausbildungsbetrieb (Träger der Ausbildung)

Kosten

Die Ausbildungskosten werden vom Träger der Ausbildung (Ausbildungsbetrieb) übernommen.

Ausbildungsbetrieb

Gerne unterstützen wir Sie bei der Suche nach einem Träger der Ausbildung zum Notfallsanitäter (Ausbildungsbetrieb). Kontaktieren Sie uns hierfür einfach.

Weiterbildungsangebote für Rettungsassisten/-innen

Für Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten, die die Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter anstreben, bietet die Johanniter-Akademie verschiedene, von der bisherigen Berufserfahrung abhängige Ergänzungslehrgänge:

 

 

 

Ihr Ansprechpartner Maxi Schieferdecker

Fachbereichsleiterin Rettungsdienst und Katastrophenschutz

Stötteritzer Str. 47
04317 Leipzig