Gymnasiasten erleben Projektwoche

Sandra Pieper - Magdeburg, 30. Januar 2015

Alle Facetten des Magdeburger Rettungsdienstes durften von den Schülern gesehen werden. So auch der Christoph 36, welcher von den Johannitern medizinisch besetzt ist.

Eine Woche ganz aus "Liebe zum Leben" durften 57 Schüler des Ökumenischen Domgymnasiums erleben. Vom 26. bis 30. Januar lernten die Achtklässler in einem Erste-Hilfe-Grundkurs alles Wichtige über die richtigen Maßnahmen, wenn Menschen in Not sind. Vom einfachen Absichern der Unfallstelle bis hin zur Stabilen Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)blieb den Jugendlichen nichts vorenthalten. Was an den ersten Tagen der Woche von zwei Ausbildern der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) erklärt und gezeigt wurde, setzten die Gymnasiasten am Mittwoch in einem Stationsbetrieb in die Praxis um. Nach einem kleinen Wissenstest durften sich die Jugendlichen dabei in den Disziplinen Trageparcours, Helmabnahme mit Stabiler Seitenlage, Verletzungen und Herz-Lungen-Wiederbelebung ausprobieren.

 

Nach einem Tag der praktischen Übungen folgte am Donnerstag die Besichtigung des Christoph 36. Der Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung mit Sitz am Klinikum Olvenstedt in Magdeburg wird durch die JUH besetzt. Ebenso wie von dem dort stationierten Hubschrauber, konnten sich die Achtklässler ein Bild von den Unterschieden eines Rettungswagens oder Notarzteinsatzfahrzeugs machen. Von mehreren Rettungsassistenten und dem Piloten des Christoph 36 bekamen die Jugendlichen die Fahrzeuge erklärt und konnten Fragen rund um das Thema "Rettungsdienst" stellen.

Den Abschluss fand die Woche, kurz vor der Zeugnisausgabe und die Reise in die Winterferien, mit einer Vorstellung des Ehrenamts bei den Johannitern. Denn so wurde neben dem Schulsanitätsdienst, welcher am Domgymnasium durch die Johanniter-Jugend besteht, auch die Jugendarbeit an sich erklärt.

Nachdem die Jugend sich und ihre Aktivitäten präsentiert hatte, erklärten vier Helfer des Magdeburger Katastrophenschutzes zwei Fahrzeuge im Innenhof des Ökumenischen Domgymnasiums. So konnten sich die Jugendlichen dort von dem Krankentransportwagen Typ B (KTW) sowie von dem Gerätewagen Sanität (GW San) ein Bild machen.

Du möchten aus Liebe zum Leben tätig sein und ein Teil der Johanniter-Familie werden?

 

 

Dann engagiere Dich doch ehrenamtlich  in der Johanniter-Jugend der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V im Regionalverband Magdeburg/Börde/Harz.