Kita „Wasserflöhe“ Berlin-Mitte

Im Berlin-Mitte eröffnete im November 2020 die Johanniter-Kita „Wasserflöhe“ am Bundeswehrkrankenhaus. Die Kita ist die erste Betriebskindertagestätte der Berliner Johanniter.

Das Foyer der Kita Wasserflöhe in Berlin lädt zum Elterntreff ein.

Die Kindertagesstätte „Wasserflöhe“ soll eine dienstortnahe, flexible und langfristige Kinderbetreuung für die Beschäftigten des Krankenhauses, sonstigen Bundeswehrangehörigen sowie externen Kindern bereitstellen. In den 800 m² großen, hochmodernen, liebevoll und kindergerecht eingerichteten Räumlichkeiten werden bis zu 60 Kinder betreut: In zwei Nestgruppen für kleinere Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis drei Jahren sowie in zwei weiteren Gruppen für größere Kinder ab ca. drei Jahren bis zum Schulbeginn.

Die Eröffnungszeiten von 6 bis 21 Uhr sind so gestaltet, dass diese die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern, die in einem Krankenhaus mit Schichtbetrieb arbeiten, möglichst gut unterstützen.

Vor Ort betreut die Kinder ein Team von acht Mitarbeitenden – darunter Menschen mit verschiedenen pädagogischen Hintergründen: z. B. Bewegungspädagogik, Kindheitspädagogik, Heilpädagogik und Waldorfpädagogik.

Besonders wichtig für in der Kita ist ein freies Spiel, das soziale Kompetenz und Resilienz fördert, die wichtig für das Leben sind.

Zum Spielen laden in der Kindestagestätte die verschiedenen hingebungsvoll eingerichteten Bereiche ein: wie z. B. ein großer Bastel-/Kunstraum, Bewegungsräume, ein Werkraum sowie ein Raum für Rollenspiele. Die Bereiche für die Nestgruppen und für die größeren Kinder sind voneinander getrennt, aber über ein Foyer verbunden, das in Zukunft auch als Elterntreff dienen wird.

Eine weitere Besonderheit der Kita ist der Blick auf den Hubschrauberlandeplatz des Bundeswehrkrankenhauses, der sicherlich viele Kinderherzen höherschlagen lässt.

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.