Wundversorgungsbus

Wir unterstützen obdachlose Menschen in Augsburg.

Helfen Sie uns dabei

Wundversorgungsbus Augsburg

„Das Leben auf der Straße zehrt an den Körpern und der Gesundheit der Menschen. Die sichtbaren Wunden versorgen unsere Ehrenamtlichen und für alles andere schenken sie den Menschen ein offenes Ohr - für ein wenig mehr Menschlichkeit.
Christine Brauer, Projektleitung Wundversorgungsbus

Wie alles begann...

Schätzungen zur Folge gibt es aktuell rund 300 obdachlose Menschen in Augsburg. Die meisten von ihnen bekommen nicht die Hilfe die sie benötigen- sei es aus behördlichen oder medizinischen Gründen.

Der Anspruch auf medizinische Behandlung oder Betreuung wird natrülich durch die fehlende Krankenversicherung erschwert. Daher sind Straßenambulanzen und mobile Arztpraxen leider oft der einzige Ort, an dem Obdachlose versorgt und behandelt werden.

Die zu behandelnden Krankheiten können ganz unterschiedlich sein. Schmerzen, offene Wunden und/oder Infekte sind hierbei häufige Beschwerden. Um den Gesundheitszustand langfristig zu verbessern, ist eine regelmäßige medizinische Versorgung nötig.

Unser Wundversorgungsbus soll dies ermöglichen und eine willkommene Anlaufstelle werden.

Dank einer großzügige Spende des Johanniterordens können wir dieses Herzensprojekt nun umsetzen und der Wundversorgungsbus soll Anfang 2023 das erste Mal ausrücken.

Das Projekt soll rein durch Spenden weiter finanziert werden und die Dienste auf diesem Fahrzeug werden alle ehrenamtlich geleistet.

Unsere Aufgaben und Ziele

  •  Ambulante, medizinisch-pflegerische Versorgung und Unterstützung der obdachlosen Menschen in Augsburg
  • Schwerpunkt ambulante Wundversorgung
  • Aufklärung, Erstversorgung und Beratung soll den Betroffenen den Weg in eine verbesserte Lebenssituation zeigen
  • Präventivmaßnahmen zu Vermeidung von Infektionskrankheiten
  • Gewöhnen der Patienten an das Versorgungssystem

Unsere Vision

  • Zahnärztliche Versorgung
  • Allgemeinmedizinische Grundversorgung (Untersuchung, Behandlung, Impfung)
  • Frauensprechstunde / SchwangerschaftsberatungFriseur
  • Beratungsstelle – schnelle und unbürokratische Hilfe durch Vermittlung zu lokalen Unterstützungsangeboten
  • Ausgabestelle von Kaffee, Tee, Kakao, Suppe, Semmeln, Kuchen, Decken und Schlafsäcke in Abstimmung mit bereits vorhandenen Angeboten
  • „Seelsorge“ - durch Gespräche und Zuwendung

Unser Wundversorgungsbus soll keine Insellösung werden. Ganz besonders wichtig ist uns die Integration des Angebots in das bestehende System und die bestehenden Angebote der Regionen und Orte, in denen der Bus unterwegs sein wird. Der Aufbau eines gut funktionierenden Netzwerks ist extrem wichtig, um ergänzende Möglichkeiten und Leistungen des Wundversorgungsbusses nachhaltig anbieten zu können.

 

Wundversorgungsbus Augsburg

Mit dem Wundversorgungsbus möchten wir die medizinische Versorgung von wohnungslosen Menschen in Augsburg verbessern.