johanniter.de
08.02.2024 | Regionalverband Oberfranken

Auszeichnungen für besonderes ehrenamtliches Engagement

Ehrungen und Bestellungsurkunden für 43 Helferinnen und Helfer der Johanniter-Unfall-Hilfe Oberfranken – Dieter Breyer erhält Ehrenzeichen am Bande des Herrenmeisters Dr. Oskar Prinz v. Preußen

Ohne den unermüdlichen Einsatz ihrer Ehrenamtlichen könnte die Johanniter-Unfall-Hilfe ebenso wie andere Hilfsorganisationen viele ihrer Dienste für die Gesellschaft nicht erbringen. Alleine im Bevölkerungsschutz leisten die freiwilligen Helferinnen und Helfer der Johanniter in Oberfranken in ihrer Freizeit jedes Jahr mehrere Tausend Stunden, um anderen Menschen helfend zur Seite zu stehen. Dieser Einsatz wurde nun vom Regionalverband Oberfranken mit einem Ehrungsabend in Schlüsselfeld gewürdigt. 

Regionalvorstand Uwe Kinstle überreichte gemeinsam mit dem Schlüsselfelder Bürgermeister Johannes Krapp Auszeichnungen für das Engagement während der Corona-Pandemie sowie der Flutkatastrophe im Ahrtal. Mit Leistungsabzeichen in Bronze und Silber geehrt wurden außerdem Ehrenamtliche, die mehr als 1000 bzw. 2000 Dienststunden geleistet haben. 21 Einsatzkräfte, die sich als Funktionsträger im Bevölkerungsschutz zum Beispiel als Einsatzleiter Rettungsdienst oder Zugführer besonders einbringen, erhielten ihre Bestellungsurkunden für die kommenden fünf Jahre. Insgesamt wurden beim oberfränkischen Ehrungsabend 42 Helferinnen und Helfer gewürdigt.

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt an diesem Abend Dieter Breyer. Der heute 80-Jährige engagiert sich seit 1973 in vielen Bereichen der Johanniter-Unfall-Hilfe. Sein Herzensprojekt ist die Psychosoziale Notfallversorgung PSNV, die er aus der Taufe gehoben und in Oberfranken etabliert hat. Für mehr als 50 Jahre außerordentliches Engagement erhielt er die höchste Auszeichnung der Johanniter-Unfall-Hilfe: Das Ehrenzeichen am Bande, das durch den Herrenmeister des Johanniterordners, Dr. Oskar Prinz v. Preußen überreicht wird. Ebenfalls seit 50 Jahren engagiert sich Karl Frischmann bei den oberfränkischen Johannitern. Er erhielt das Ehrenzeichen für 50 Dienstjahre.

Regionalvorstand Uwe Kinstle bedankte sich bei allen Geehrten für ihren Einsatz und auch Schlüsselfelds Bürgermeister Johannes Krapp sprach den Ehrenamtlichen seinen Dank sowie den Dank des erkrankten Bamberger Landrats Johann Kalb aus: „Euer Engagement wird gesehen und anerkannt!“