johanniter.de
02.02.2024 | Regionalverband Oberfranken

Dorfgemeinschaft Heuchelheim unterstützt Krisenhelfer

3.000 Euro für PSNV-Team der oberfränkischen Johanniter – Eigenes Einsatzfahrzeug kann nun angeschafft werden

Martina Rückel und Florian Holley von der Dorfgemeinschaft Heuchelheim e.V. überreichen Krisenhelferin Yvonne Wagner (Mitte) den Spendenscheck.

Ihr Ziel ist es, Menschen in seelischer Not bestmöglich zu betreuen: Die Ehrenamtlichen der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) der oberfränkischen Johanniter werden von der Leitstelle Bamberg-Forchheim immer dann angefordert, wenn Menschen nach einem Notfallereignis unter großer psychischer Belastung stehen. „Oft müssen wir die Menschen an Orten betreuen, die alles andere als geeignet sind, um Ruhe für ein Gespräch zu finden oder um einfach nur zuzuhören. Dann stehen wir mit den Betroffenen am Straßenrand, auf der Autobahn oder im Wald“, erzählt Yvonne Wagner, Leiterin der PSNV. Deshalb setzen die freiwilligen Helfer seit rund anderthalb Jahren alles daran, ein eigenes Einsatzfahrzeug als geschützten Raum für die Betreuung anschaffen zu können – finanziert über Spenden.

Dank des Engagements der Dorfgemeinschaft Heuchelheim e.V. sind sie diesem Wunsch nun den letzten und entscheidenden Schritt nähergekommen. Alle Spenden der Besucherinnen und Besucher des traditionellen Heuchelheimer Winterzaubers für Speisen und Getränke wurden dem PSNV-Team übergeben: Nachdem der Verein noch etwas aufgerundet hat, kommen der PSNV stolze 3000 Euro zugute. „Ein großes Dankeschön, geht an alle die den Winterzauber möglich machen und natürlich an alle, die bei dieser Veranstaltung, aber auch bei anderen Gelegenheiten gespendet haben“, so Yvonne Wagner bei der Übergabe. „Dank dieser tollen Unterstützung können wir unser Einsatzfahrzeug nun endlich bestellen!“