Gestalte Deine Freizeit sinnvoll!

Werde Teil unserer Gemeinschaft und engagiere Dich ehrenamtlich bei den Johannitern.

Arbeiten in bester Lage!

Unsere Dienststelle in der Würzburger Walterstraße und alle Dienstleistungen zum Nachlesen.

Hier geht's zur Homepage!

Ehrenamt der Johanniter in Würzburg

Herzlich Willkommen!

Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast. 

Du möchtest Dich über unser Ehrenamt informieren?

Dann besuche uns doch am Freitag den 23. Februar 2024 auf der Freiwilligenmesse im Matthias-Ehrenfried-Haus in Würzburg. Von 14-17 Uhr stehen wir Dir, in der Bahnhofsstraße 4-6, für alle Fragen rund um ein ehrenamtliches Engagement bei den Johanniterin zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Dich!

Mehr Informationen findest Du hier 

Über die Johanniter in Würzburg:

Seit über 58 Jahren sind wir mit unserem Standort in Würzburg aktiv und aus dem sozialen Sektor nicht mehr wegzudenken. Angefangen mit der Gründung des ersten unterfränkischen Ortsverbandes am 22. Februar 1965 in Reichenberg vergrößerten wir uns immer schneller und gewannen mehr und mehr ehrenamtliche Helfer hinzu. Heute sind wir mit 4 Dienstgebäuden und 17 Kindertageseinrichtungen direkt vor Ort und können den Leuten in ganz Würzburg und Umgebung helfen.

Vielseitige Möglichkeiten der ehrenamtlichen Arbeit

Das Johanniter-Ehrenamt ist ein Wesensmerkmal unserer Tätigkeit. Fast 50.000 Menschen schenken uns ihre Zeit und Einsatzbereitschaft. Ob in der Nothilfe, im Katastrophenschutz oder im Rettungsdienst, bei der Altenhilfe, beim Besuchsdienst, in der Ausbildung oder der Integrations- oder Jugendarbeit: Ohne ihr Engagement wäre unsere Arbeit so nicht möglich. Ohne sie wäre unsere Organisation nur eine schöne Utopie christlicher Werte. 

Schnell einsatzbereit: Ehrenamtlich engagieren im Katastrophen- und Bevölkerungsschutz

@Sebastian Walper / Johanniter

Der Katastrophen- und Bevölkerungsschutz gehört seit jeher zu unseren wichtigsten Aufgaben und ist ein rein ehrenamtliches Angebot. Unsere Helferinnen und Helfer trainieren regelmäßig, um für die anspruchsvolle Aufgabe gut vorbereitet zu sein. Sie springen ein, wenn mehr helfende Hände als normal gebraucht werden. Dafür absolvieren sie in ihrer Freizeit eine umfangreiche Ausbildung mit verschiedenen Inhalten wie medizinisches Wissen, taktisches Vorgehen im Einsatz, Funk oder Technik.

Als ehrenamtlich Helfende(r) im Bevölkerungs- und Katastrophenschutz rückst Du aus bei z.B.:

  • medizinischen Notfällen auf Großveranstaltungen und Konzerten
  • Überflutungen durch Hochwasser
  • großen Unfällen mit vielen Verletzten
  • Ereignissen wie einer Pandemie

Ehrenamtlich engagieren in der Johanniter-Drohnenstaffel F.L.I.G.H.T

Als Drohnenpilot bist du technikaffin und suchst gerne "die Nadel im Heuhaufen". Du scheust dich nicht auch auf unwegsamen Gelände unterwegs zu sein und hast gerne "alles im Blick".

Zu deinen Aufgaben als Drohnenpilot/in zählt:

  • die Personensuche mit Hilfe der Wärmebildkamera
  • die Einsatzdokumentation und die Lageerkundung an schwer zugänglichen Einsatzstellen
  • Weiterhin unterstützt du mit der Drohne die Feuerwehr bei Bränden zur Lokalisierung von Glutnestern sowie Landwirte bei der Rehkitzortung

Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei, Bevölkerungsschutz und sogar lokale Landwirte in den Landkreisen Würzburg und Kitzingen können sich rund um die Uhr auf die Luftunterstützung einer Drohne der Johanniter verlassen.

Ehrenamtlich engagieren im Sanitätsdienst

@Gerhard Bieber / Johanniter

Wo viele Menschen zusammenkommen, sorgen die Johanniter-Sanitätsdienste für Sicherheit und leisten in Notfällen erste medizinische Hilfe.

Was den Sanitätsdienst ausmacht: 

Die ehrenamtlichen Helfer im Sanitätsdienst der Johanniter sind die wahren Helden bei vielen Großveranstaltungen. Denn als Sanitäter bist du mit einem starken Team immer mittendrin und leistest Erste Hilfe – gemeinsam mit Rettungshelfern und Rettungssanitätern, von der Erstversorgung harmloser Schürfwunden bis zur Hilfe bei Kreislaufproblemen. Du bist da, wenn dich andere Menschen brauchen – so wie Helden eben sind.

Deine Aufgaben als Sanitäter: 

  • Du übernimmst die medizinische Notfallversorgung von Verletzten.
  • Du versorgst und betreust Verletzte, bis sie ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Du transportierst Verletzte zu einem Behandlungsplatz.
  • Du bringst dringend benötigtes Material, wie Verbandstoffe, Infusionen oder Decken.
  • Du richtest Behandlungsplätze ein.
  • Du bist verantwortlich für die Dokumentation.

 

Ehrenamtlich engagieren im Rettungsdienst der Johanniter

Rettungsdienst ist ein Job für Helden – bist du bereit?

Wenn der Rettungsdienst ausrückt, kommt es auf jede Sekunde an. Da braucht es Menschen mit einer großen Portion Verantwortungsbewusstsein, die in Notsituationen einen kühlen Kopf bewahren. Passen diese Kriterien auf dich? Super, dann melde dich für ein Ehrenamt im Rettungsdienst!

Das lernst du als ehrenamtlicher im Rettungsdienst: 

  • Notfallsituationen erkennen, erfassen und bewerten
  • Notfallsituationen lebensrettende und lebenserhaltende Maßnahmen durchführen
  • Maßnahmen auswählen, durchführen und dokumentieren
  • Bei Diagnostik und Therapie mitwirken
  • Betroffene Personen unterstützen
  • In Gruppen und Teams zusammenarbeiten
  • Tätigkeiten in der Notfallrettung und im qualifizierten Krankentransport ausüben
  • Qualitätsstandards im Rettungsdienst sichern
Ohne die vielen Frauen und Männer, die in Deutschland ein Ehrenamt ausüben, wäre unser Land um vieles ärmer und unser Gemeinwesen so nicht denkbar.
Helmut Kohl - ehemaliger Bundeskanzler

Ehrenamtlich engagieren als Trainer im Bereich Erste-Hilfe und Brandschutzhelfer

Jeder kann plötzlich in die Situation kommen, Erste Hilfe leisten zu müssen. Damit Menschen in Notfällen richtig reagieren, braucht es Helden wie dich: Als Trainer für den Bereich Erste-Hilfe und Branschutzhelfer bei der Johanniter-Unfall-Hilfe bringst du anderen bei, Leben zu retten und Brände zu besiegen. 

Deine Aufgaben als Erste-Hilfe-Trainer:

Erste-Hilfe-Trainer bringen Fahrschülern, Betriebshelfern, jungen Eltern und vielen anderen Menschen Grundkenntnisse in Erster Hilfe bei. Denn jeder von uns kann im Alltag in die Situation geraten, Ersthelfer zu sein und Leben retten zu müssen – sei es im Straßenverkehr, bei der Arbeit oder im eigenen Haushalt.
Damit Menschen in Notfällen helfen und sogar Leben retten können, bietet die Johanniter-Unfall-Hilfe eine Vielzahl unterschiedlicher Erste-Hilfe-Kurse an.

Deine Aufgaben als Brandschutzhelfer-Trainer: 

  • Als Ausbilder für betriebliche Brandschutzhelfer führst du Vor- und Nachbereitungen von Brandschutzhelfer-Schulungen durch. Die Schulungen hälst du am Johanniter-Campus in Würzburg ab oder in den Räumlichkeiten größerer Firmen. Dabei solltest du eine mindestqualifikation zum Gruppenführer Feuererwehr oder Brandschutzbeauftragen besitzen. 
  •  

Unsere ehrenamtlichen Erste-Hilfe-Ausbilder und Brandschutzhelfer-Trainer bekommen eine Aufwandsentschädigung

Ehrenamtlich engagieren in der PsychoSozialen Notfallversorgung (PSNV)

Seit 1994 unterstützt und begleitet die Arbeitsgemeinschaft PSNV alle Menschen und auch Menschen aus Professionen im Einsatzwesen, die im privaten oder beruflichen Alltag mit Grenzsituationen des Lebens konfrontiert werden und sich dadurch belastet fühlen.

Einsatzkräfte, ob sie haupt- oder ehrenamtlich tätig sind, können im Rahmen ihres Dienstes in Situationen geraten, die ihnen so weit nahegehen, dass sie dadurch nachhaltig belastet sind. Aus diesem Grund hat die Arbeitsgemeinschaft aus den Einsatzdiensten geeignete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ausgebildet, die als Peer für ihre Kollegen geschult und unter fachlicher Gesprächsleitung die Beratung aus eigener beruflicher Erfahrung heraus leisten.


Die Arbeitsgemeinschaft PSNV unterstützt: 

  • nach plötzlichem Tod eines nahestehenden Menschen
  • nach Unfällen
  • nach Suizid
  • nach Gewaltdelikten
  • bei Vermisstensuchen
  • bei Großschadensfällen

Mehr Infos über PSNV zum Nachlesen 

Ehrenamtlich engagieren in der Realistischen Unfalldarstellung (RUD)

Unsere RUD-Gruppe:

Dichter Rauch, laute Schreie, schmerzerfüllte Gesichter und ziellos herumirrende Personen – ein Anblick, dem sich der Mensch am liebsten entziehen würde. Doch mit solchen oder zumindest vergleichbaren Bildern werden Einsatzkräfte in Realfällen konfrontiert. Um auf derartige Situationen bestmöglich vorbereitet zu sein und somit optimal helfen zu können, bedarf es regelmäßiger Übungen und Fortbildungen.

Beispiele für den Einsatz der RUD:

  • Training für den Sanitätsdienst und Katastrophenschutz
  • Ausbildung des Schulsanitätsdienstes
  • Übungen aller Größenordnungen, zum Beispiel mit der Feuerwehr, dem THW, der Polizei oder mit Rettungskräften anderer Organisationen
  • Teilnahme an Wettbewerben, zum Beispiel beim Landeswettkampf der Johanniter
  • Unterstützung von Arbeitsgemeinschaften, zum Beispiel Ersthelfer von morgen

Ehrenamtlich engagieren als Einsatzfahrer im Hausnotruf

Menschen das Gefühl von Sicherheit vermitteln und zur Stelle sein, falls Sie in Not sind, ist genau Dein Ding? Dann steht dir einem ehrenamtlichen Engagement im Einsatzdienst unseres Hausnotrufs nichts mehr im Wege.

Als ehrenamlticher Einsatzfahrer in unserem Hausnotruf erwartet Dich: 

Du arbeitest in Rufbereitschaft bequem von zu Hause aus und bist im Notfall für Erste-Hilfe-Leistungen bzw. für das Zubringen der Schlüssel unserer Hausnotruf-Kundinnen und Kunden zuständig. Die Tätigkeit wird bei erfolgten Einsätzen in Form einer Aufwands-Entschädigung entlohnt, was im Jahr bis zu 3000 Euro sein können.

Ehrenamtlich engagieren in der Motorradstaffel

Schnelle Hilfe auf zwei Rädern:

Wenn andere Urlaub machen, haben die Johanniter-Motorradeinheiten Hochsaison. Sie unterstützen die Autobahnpolizei und helfen in Notfall. Auch im Bereich des Katastrophenschutzes, bei der Sicherstellung von Veranstaltungen oder als Schnelleinsatzgruppe sind dieEinheiten seit Jahren nicht mehr wegzudenken.

Das machst Du im Ehrenamt der Johanniter-Motorradstaffel 

  • Erste-Hilfe bei Unfällen leisten
  • Anderen Verkehrsteilnehmern in Staus helfen
  • Einsatzfahrzeuge zur Unfallstelle führen
  • Rettungshubschraubern den Weg zeigen
  • Events und Veranstaltungen begleiten

Ehrenamtlich engagieren in der Johanniter-Jugend

Die Arbeit der Johanniter-Jugend ist von vielfältigen Aktionen und Projekten geprägt und wird von ehrenamtlichen Teams durchgeführt. In unserem mehrstufigen Bildungsprogramm bieten wir unseren Ehrenamtlichen viele verschiedene Aus- und Fortbildungen.

Vor Ort bietet die Johanniter-Jugend Aktionen und Projekte für alle Altersgruppen – von der Gruppenstunde bis zur Sommerfreizeit. Besonders wichtig ist uns die Arbeit der Schulsanitätsdienste – Kinder und Jugendliche unterstützen die Schulgemeinschaft durch Ersthilfe.

Mehr über die Johanniter-Jugend und ihre Themengebiete 

Engagiere dich außerdem...

  • ...als Helfer vor Ort in Arnstein

    Im Oktober geht das Johanniter-Pilotprojekt "Helfer vor Ort" in Arnstein an den Start. Hier kannst Du dich als Ehrenamtlicher HvO'ler engagieren! Das klingt cool für Dich? Dann schau doch mal auf der Internetseite der Helfer vor Ort in Arnstein vorbei.

    Mehr Nachlesen
  • ...in der Kinder- und Jugendhilfe

    Die Arbeit mit Kinder- und Jugendlichen in Deiner Freizeit macht Dich glücklich? Bei uns kannst Du Dich z.B. als ehrenamtlicher Springer in unserer Schul- und Individualbegleitung engagieren.

    Mehr Informationen gibt's hier
  • ...als Fahrer im Fahrdienst

    Menschen mit eingeschränkter Mobilität von A nach B zu transportieren und ihnen damit ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ist voll Dein Ding? Dann engagier dich jetzt als ehrenamtlicher Fahrer in unserem Fahrdienst.

    Mehr Infos zum Fahrdienst

Step

Einsatzfelder

* Bitte füllen Sie alle obligatorischen (mit * markierten) Felder aus.