Kleiderkammer „Nahtstelle“

Hier bekommen bedürftige Menschen kostenfrei Kleidung und Kinderausstattung, die Ehrenamtlichen helfen aber auch in Alltagsfragen und bei Behördengängen und unterstützen beim Erlernen der deutschen Sprache.

Das 2015 entstandene Sozialprojekt "Nahtstelle" in Langenhagen nördlich von Hannover ist eine Kleiderkammer für Bedürftige mit und ohne Migrationshintergrund. Ein Team aus etwa 40 ehrenamtlichen Helfern versorgt pro Jahr zwischen 1000 und 1500 Menschen mit Bekleidung, leistet aber auch niedrigschwellige Unterstützung in allen Belangen. Die Spenden (Bekleidung, Spielsachen, Kinderausstattung...) werden kostenfrei abgegeben. Das Team der Nahtstelle packt außerdem "Mummy-Bags" für werdende Mütter und Kisten voller Schlafsäcke und Winterkleidung für den Johanniter-Kältebus, die in der kalten Jahreszeit an Obdachlose verteilt werden.

Aktuelle Information

Derzeit benötigen wir vor allem:

  • Männerblekleidung in S und M
  • (Männer-) Schuhe in den Größen 40 bis 43
  • Utensilien und Kleidung für die Baby-Erstausstattung
  • Hygieneartikel

 

Was wir nicht annehmen:

  • Möbelstücke
  • Federbetten
  • Kopfkissen
  • Festkleidung
  • Kleiderbügel 
  • aktuell Männerbekleidung in X und L

Öffnungszeiten

Sie finden uns in unserer neuen Dienststelle an der Brüsseler Straße 1 in Langenhagen.

Öffnungszeiten:

dienstags, mittwochs und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie von 16:30 bis 18:30 Uhr

Nahtstelle - die Kleiderkammer für Hannover und Langenhagen

Bedürftige verschiedener Herkunft besuchen die Nahtstelle und erhalten unter anderem Kleidung oder Hilfe bei Übersetzungen. Auch werden in der Nahtstelle hin und wieder Bewerbungsgespräche mit Unterstützung der Ehrenamtlichen trainiert.

Nahtstelle - die Kleiderkammer für Hannover und Langenhagen

Bedürftige verschiedener Herkunft besuchen die Nahtstelle und erhalten unter anderem Kleidung oder Hilfe bei Übersetzungen. Auch werden in der Nahtstelle hin und wieder Bewerbungsgespräche mit Unterstützung der Ehrenamtlichen trainiert.

Was wir leisten

  • Versorgung von Bedürftigen mit Bekleidung, Spielsachen oder Haushaltsgegenständen
  • Versorgung von werdenden Müttern mit einem Starterpaket fürs Krankenhaus
  • Ausbessern und Waschen der Kleidung (sie sollte aber im besten Fall schon abgabebereit gespendet werden)
  • Annahme von Sachspenden
  • niedrigschwellige Unterstützung im Alltag (bei Bewerbungsgesprächen oder Anträgen für Ämter, im Gespräch das Üben der deutschen Sprache)
  • Knüpfen sozialer Kontakte

So finden Sie uns

Die "Nahtstelle" finden Sie in unserer Dienststelle in der ehemaligen Eishalle, Brüsseler Straße 1 in Langenhagen. Parkplätze sind vorhanden.

Hier geht's zu Google Maps

Häufig gestellte Fragen

Ähnliche Einrichtungen