Ortsverband Oldenburg

Der Ortsverband Oldenburg wurde 1960 gegründet und ist heute einer größten Verbände bundesweit.

Der Ortsverband Oldenburg wurde am Tag des Heiligen Nikolaus gegründet. Am 6. Dezember 1960 wurde Joachim Engelmann bei einem Treffen mit dem Landesbischof der evangelisch-lutherischen Kirche Oldenburg, Gerhard Jacobi, und weiteren Würdenträgern zum ersten Ortsbeauftragten der Johanniter in Oldenburg ernannt. Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. war damals gerade erst acht Jahre alt, der Ortsverband Oldenburg gehört damit nicht nur zu den ersten, sondern inzwischen auch zu den größten Ortsverbänden bundesweit. Die Treffen fanden zunächst im Keller Engelmanns statt (daher der Spitzname „Die Kellerkinder“), später in einem Anbau des Hauses. Die erste Ausstattung bestand aus einer gebrauchten Helfertasche und einer Krankentrage. Heute hat der Verband weit mehr als 200 hauptamtlich Mitarbeitende und fast 300 ehrenamtlich Aktive und in der Stadt Oldenburg und dem Umland fast 20 Standorte, an denen Leistungen von der Kinderkrippe bis zur Tagespflege angeboten werden. Sie umfassen fast das gesamte Leistungsportfolio der Johanniter bundesweit.

Ihr kostenloser Corona-Antigen-Schnelltest in Oldenburg. Jetzt online Termin buchen!

Nachrichten

7 Einrichtungen gefunden

  • Hausnotruf

    Hausnotruf

    Der Johanniter-Hausnotruf ermöglicht ein sicheres Leben in den eigenen vier Wänden. Es reicht ein Knopfdruck, um einen Notruf auszulösen - ohne langes Suchen nach dem Telefon.

    Hausnotruf
  • Sanitätsdienste

    Sanitätsdienste

    Wo viele Menschen zusammenkommen, sorgen die Johanniter-Sanitätsdienste für Sicherheit und leisten in Notfällen erste medizinische Hilfe.

    Sanitätsdienste