Wir sind gegen COVID-19 geimpft!

Unterstütze jetzt unser Paul-Gerhardt-Haus

Ihre Spende hilft

Johanniter Tagespflege im Paul-Gerhardt-Haus

Herzlich willkommen im Paul-Gerhardt-Haus!

Vielleicht sagt Ihnen das Paul-Gerhardt-Haus noch etwas? Denn genau hier, im Charme des Altbaus gepaart mit modernen Elementen, befindet sich unsere Tagespflege. Uns? Damit sind mein herzliches, kompetentes Team und ich gemeint. Innerhalb dieser ehemaligen Kirche versuchen wir jeden Tag älteren Menschen die Möglichkeit zu geben etwas Anderes zu erleben als ihren Alltagstrott und doch gleichzeitig eine Struktur zu schaffen die durch Kontinuität Sicherheit vermittelt. Verschiedene Tagesangebote sind bei uns Vorschläge, jedoch kein Muss. Sollte eine Alternative durch die Gäste gewünscht werden, wird unser Angebot den individuellen Bedürfnissen angepasst. Auch Einzelbetreuungen sind möglich und schaffen für jeden Tagesgast die Gelegenheit auf eine individuell zugeschnittene Betreuung. Das Leibliche Wohl darf natürlich nicht zu kurz kommen, daher darf sich jeder über frische Brötchen, ein deftiges Mittagessen und selbst gebackenen Kuchen freuen. Hierbei steht ebenfalls der Wunsch des Gastes im Vordergrund. Natürlich gibt es auch bei uns aufgrund der aktuellen Lage ein paar Einschränkungen (begrenzte Gästezahl, Maskenpflicht, Abstandsregeln, etc.) zu beachten. Aber sie können unbesorgt sein. Wir haben sämtliche notwendige Sicherheitsvorkehrungen für Sie getroffen.

Bleibt noch die Frage der Finanzierung. An dieser Stelle kann ich Ihnen die Angst ausdrücklich nehmen. Die Pflegekasse übernimmt den Großteil der anfallenden Kosten, doch gerne berate ich sie hierzu persönlich. Und habe ich Ihr Interesse schon geweckt? Schauen Sie doch ganz persönlich im Rahmen eines unverbindlichen Schnuppertages bei uns im Paul-Gerhardt-Haus vorbei.

Mein Team und ich freuen uns auf Sie.

Unser Sinnesgarten

Das Projekt Sinnesgarten im Paul-Gerhardt-Haus ist nach dem Ansatz von Hugo Kükelhaus konzipiert. Hugo Kükelhaus (1900-1984) wird auch als „Vater“ aller Sinnesgärten bezeichnet und entwickelte Anfang der 1970er Jahre das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne. Die Mission von Hugo Kükelhaus war, der sinnlichen Ermüdung und einer reizarmen Lebensgestaltung nachhaltig etwas entgegenzusetzen. „Der Besucher (eines Sinnesgarten) erfährt, wie das Auge sieht, das Ohr hört, die Nase riecht, die Haut fühlt, der Finger tastet, der Fuß (ver)steht, die Hand (be)greift, das Gehirn denkt, die Lunge atmet, das Blut pulst, der Körper schwingt.“

Wir wünschen uns, dass jeder unserer Gäste im Garten den Ort findet, der ihm guttut. Ob die Geselligkeit bei der gemeinsamen Gartenarbeit genießen oder sich in eine ruhige Ecke zurückziehen, für jeden wird der richtige Platz geschaffen. Da wir Gäste mit verschiedensten Einschränkungen haben, wollen wir einen Garten schaffen, welcher den Nutzerinnen und Nutzern die Möglichkeit gibt, ihn mit allen Sinnen zu erleben um das Wohlbefinden, die Wahrnehmung und die Stimmung positiv zu beeinflussen – letztlich mit dem Ziel, die praktischen Fähigkeiten der Gäste zu aktivieren bzw. möglichst lange zu erhalten.

Finanzierung

Bleibt noch die Frage der Finanzierung. An dieser Stelle kann ich Ihnen die Angst ausdrücklich nehmen. Die Pflegekasse übernimmt den Großteil der anfallenden Kosten, doch gerne berate ich sie hierzu persönlich. Und habe ich Ihr Interesse schon geweckt? Schauen Sie doch ganz persönlich im Rahmen eines unverbindlichen Schnuppertages bei uns im Paul-Gerhardt-Haus vorbei.

Mein Team und ich freuen uns auf Sie.

Unsere Öffnungszeiten

  • Mo.-Fr. von 08:00 - 16:30 Uhr

Anfrage Tagespflege

Step

* Bitte füllen Sie alle obligatorischen (mit * markierten) Felder aus.