Reiterstaffel

Die Johanniter Reiterstaffel wird überall dort eingesetzt, wo ein Pferd gegenüber einem Auto oder Motorrad Vorteile bietet.

Unsere ehrenamtlich arbeitenden Reiterinnen und Reiter der Johanniter Sanitätsdienste kommen bei Outdoor-Veranstaltungen wie Volkswanderungen, Cross-Läufen und Festivals zum Einsatz. Auch bei Festumzügen ist unsere Reiterstaffel mit ihren vierbeinigen Partnern zugegen und repräsentieren die Johanniter-Unfall-Hilfe.

Dank der gegebenen Geländegängigkeit der Pferde bieten sie eine tolle Möglichkeit der sanitätsdienstlichen Betreuung von Veranstaltungen, bei denen das Naturerlebnis groß geschrieben wird.

Ausgestattet sind die Sanitätsreiter mit Verbandmaterial, Blutzucker-Messgerät, Blutdruck-Messgerät etc. Egal ob nur ein Pflaster benötigt wird oder es zu einem größeren Notfall kommen sollte, die Reiter haben in ihren Satteltaschen alles dabei um eine erste Versorgung sicher zu stellen.

Ebenso stellt die Reiterstaffel eine optimale Ergänzung zum Einsatz von Rettungshunden und technischen Hilfsmitteln, wie z.B. einer „Drohne“ für Luftaufnahmen, bei der Suche von Vermissten dar.

Die Ausbildung von Pferden und Reitern erfolgt bei den Johannitern nach einer bundesweit einheitlichen Richtlinie, nach der die Pferde kontinuierlich Anti-Schreck-Trainings absolvieren und in vielen Situationen ihre Gelassenheit unter Beweis stellen müssen. Ihre Reiter sind ausgebildete Sanitätshelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten und besuchen regelmäßig Fortbildungen um immer auf dem aktuellen Stand zu sein.

Ihr Ansprechpartner Martina Wildenhain

Leiterin Reiterstaffel

Wiesbadener Landstraße 80-82
65203 Wiesbaden