Johanniter-Zentrum Kaarst erhält Förderpreis 2018

Kaarst / Dresden, 21. November 2018

Während der Johanniter-Innovationtage in Dresden wurde dem Johanniter-Zentrum Kaarst einer der fünf Förderpreise 2018 verliehen.

Für die Einführung und Entwicklung des „mäeutischen Pflege- und Betreuungsmodells“ zeichnete der Generalsekretär des Johanniterordens, Wolf-Ingo Kunze, das Johanniter-Zentrum in Kaarst aus. Bei dem Modell geht es darum, das zwischenmenschliche Erleben im Pflegeprozess in Worte zu fassen und zu reflektieren. Auf diese Weise werden Pflegende besser in die Lage versetzt, sich in die Erlebniswelt des Pflegebedürftigen einzufühlen und zugleich die eigene Erlebniswelt bewusster wahrzunehmen. Spannungen, die sich aus den unterschiedlichen Wahrnehmungen ergeben, können so besser aufgelöst werden. Die Arbeitszufriedenheit steigt. Die meisten Mitarbeitenden des Johanniter-Zentrums sind bereits geschult worden und werden regelmäßig weiter ausgebildet.

Petra Kinzel (li.) und Rosel Band aus dem Johanniter-Zentrum Kaarst erhielten den Förderpreis 2018 aus den Händen des Generalsekretärs des Johanniterordens, Wolf-Ingo Kunze

Petra Kinzel (li.) und Rosel Band aus dem Johanniter-Zentrum Kaarst erhielten den Förderpreis 2018 aus den Händen des Generalsekretärs des Johanniterordens, Wolf-Ingo Kunze. Foto: Andreas Schölzel

Ihr Ansprechpartner Johanniter-Zentrum Kaarst

Einrichtungsleiter Michael Heine

Am Sandfeld 35 / Ober'm Garten 20a und b
41564 Kaarst

Kartenansicht & Route berechnen