Über uns

Kennzahlen und Struktur

Wir möchten, dass sich alle pflegebedürftigen Menschen bei uns besonders wohl fühlen. Eine gut umsorgte Lebenszeit mit schönen Aktivitäten und vielfältigen Anregungen in guter Gesellschaft – dafür stehen wir als moderner kirchlicher Anbieter ein. Bei der Pflege orientieren wir uns an den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, um Gesundheit und körperliches Wohlbefinden bestmöglich zu gewährleisten.

 

93
Altenpflegeeinrichtungen
der Johanniter Seniorenhäuser GmbH deutschlandweit.
7.420
Mitarbeitende
stehen in unseren Johanniter Seniorenhäusern mit Rat und Tat zur Seite.
8.018
stationäre Pflegeplätze
stehen in den Johanniter-Seniorenhäusern bundesweit zur Verfügung.
1.527
Betreute Wohnungen
der Johanniter-Seniorenhäuser bieten Sicherheit und Freiraum zugleich.

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

So leben und arbeiten wir in unseren Seniorenhäusern.  

Christlicher Beistand und Seelsorge in den Johanniter-Seniorenhäusern

Seit mehr als 900 Jahren folgen wir dem christlichen Gebot der Nächstenliebe und unserer Ordensregel, Kranke zu pflegen, Schwachen zu helfen und für den christlichen Glauben einzustehen. Daraus schöpfen wir mit großer Freude die Kraft für unsere vielfältigen diakonischen Aufgaben. Die von beiden christlichen Konfessionen getragene Seelsorge ist ein wertvoller Teil unserer Betreuung: Dazu gehört, Menschen auch in den schwersten Stunden ihres Lebens zu begleiten, ihnen Ansprechpartner und Beistand zu sein. Wir pflegen lebendige Kontakte zu den Gemeinden vor Ort, regelmäßig finden bei uns Gottesdienste für die in unseren Häusern lebenden und arbeitenden Menschen statt

Unterstützung durch das Kuratorium

In jedem Johanniter Seniorenhaus steht ein Kuratorium der Einrichtungsleitung und der Pflegedienstleitung beratend zur Seite. Das ehrenamtliche Gremium kümmert sich um die Organisation von Gottesdiensten und seelsorgerische Gespräche für die Bewohnerinnen und Bewohner wie auch für die Mitarbeiter. Das Kuratorium ist mit Vertretern der Kirche und anderen Werken des Johanniterordens wie der Johanniter-Hilfsgemeinschaft und der Johanniter-Unfall-Hilfe eng vernetzt. Die Pflege der Kontakte zu anderen kommunalen Einrichtungen, Politik und Wirtschaft gehört ebenso zu den Aufgaben wie zum Beispiel der Aufbau eines Freundes- und Förderkreises, um die ehrenamtliche Mitarbeit zu fördern und Spendenmittel zu gewinnen.