Schlaflabor/Heimbeatmung

Unser stationäres Schlaflabor verfügt über 3 Betten zur Diagnostik schlafbezogener Atmungsstörungen.

Schwerpunkte

  • Im Schlaflabor werden schlafbezogene Atemstörungen (Schnarchen, Schlafapnoe, nächtliche Sauerstoffmangelzustände) untersucht und behandelt. Außerdem Abklärung von Tagesmüdigkeit, multipler Schlaflatenztest und CPAP-Therapie.
  • Diagnostik mittels kardiorespiratorischen Polysomnographie während der Nacht
  • MSLT-Test und MWT-Test zur Objektivierung der Tagesmüdigkeit

Unsere Kernleistungen

Spezielle Diagnostik- und Therapieangebote

Diagnostik von schlafbezogenen Atmungsstörungen und neurologischen Störungen:

  • Obstruktives Schnarchen

  • Upper-Airways-Resistance-Syndrom

  • Obstruktives Schlafapnoesyndrom

  • Gemischtes Schlafapnoesyndrom

  • Zentrales Schlafapnoesyndrom

  • Obesitas-Hypoventilations-Syndrom

  • Restless-leg-Syndrom

  • Narkolepsie

Diagnostik von Erkrankungen mit chronischem Pumpversagen der Atmung:

  • Kyphoskoliose

  • Spätfolgen der Tuberkulose (Fibrothorax)

  • Heimbeatmung bei neuromuskulären Erkrankungen

  • Einleitung einer Therapie mit nasalem Beatmungsgerät (CPAP, BiPAP)

  • Aufklärung über Erkrankung, Therapie und Leben mit dem Beatmungsgerät

  • Einleitung der Therapie mit nasalem Beatmungsgerät bei chronischem Pumpversagen der Atmung (Heimbeatmung)

Zurück zum Fachbereich

Zertifikate und Auszeichnungen