Johanniter-Jugend in der Stadt München

Die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe in der Stadt München engagiert sich in Jugendgruppen, Schulsanitätsdiensten und anderen Projekten.

Wir sind die Jugendorganisation der Johanniter-Unfall-Hilfe in der Landeshauptstadt München. Wir sind Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in Jugendgruppen, Schulsanitätsdiensten und Projekten freiwillig engagieren. Wir wollen wissen und lernen, wie man anderen Menschen hilft. Wir sind demokratisch organisiert, bei uns kannst du mitbestimmen, selbst Verantwortung übernehmen und wählen, wer bei uns was zu sagen hat.

Jugendgruppe

In unseren Gruppenstunden bieten wir für unsere Mitglieder ab 12 Jahren ein vielfältiges Angebot an: So beschäftigen wir uns in den regelmäßig mit Themen der Ersten Hilfe, veranstalten Spiele- und Kochabende und natürlich noch viele mehr! Gemeinsame Fahrten und Freizeiten, auch mit Kindern und Jugendlichen aus anderen Verbänden, stehen auch auf der Tagesordnung.

Kurz gesagt: Bei uns kann man in einer lebendigen Gemeinschaft mit Gleichgesinn­ten fürs Leben lernen.

Schulsanitätsdienst in der Stadt München

Die Johanniter-Jugend im Regionalverband München betreut rund 30 Schulen, darunter Realschulen, Gymnasien und Fachoberschulen. Die Johanniter stellen dabei den Kooperationsschulen die Ausbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten sowie Hilfe und Unterstützung zur Organisation und Aufbau der jeweiligen Schulsanitätsdienste.

Zur Terminübersicht und Online-Kursanmeldung

Aufbau und Ablauf

Der SSD-Kurs besteht aus 4 Modulen:

  1. E-Learning I
    Im E-Learning I geht es um die Grundlagen der Ersten Hilfe. Vom Vorgehen am Unfallort, über Anatomie, Umgang mit dem Erste-Hilfe-Material und Rechliches im SSD. Der Zugang zum E-Learning wird nach Anmeldung freigeschaltet. Die Bearbeitung erfolgt eigenständig. Zum Abschluss jeder Themeneinheit erfolgt ein kurzer Online-Test. Bearbeitungszeit etwa 2 Stunden.
  2. Kurstag 1
    Der erste Kurstag hat den Fokus auf die Vermittlung von praktischen Inhalten und setzt die Inhalte des E-Learning I voraus.  Schwerpunktmäßig werden die Themen Vorgehen am Unfallort, lebensrettende Sofortmaßnahmen, Anamnese, Vitalparameter, Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und zur Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie AED behandelt.
  3. E-Learning II
    Nach dem ersten Kurstag wird das E-Learning II freigeschaltet. Hier werden konkrete Krankheitsbilder (wie Asthma, Sonnenstich, Hitzschlag, Unterzucker oder Diabetes) thematisiert. Bearbeitungszeit etwa 3 Stunden.
  4. Kurstag 2
    Der zweite Kurstag dient zur Vermittlung und Übung von praktischen Inhalten und Prüfungsvorbereitung. Die wesentlichen Fähigkeiten für den Schulsanitätsdienst werden in schulalltagnahen Fallbeispielen in festen Teamstrukturen geübt.
  5. Praktische Prüfung
    Die praktische Prüfung folgt am selben Wochenende auf den zweiten Kurstag (Sonntag). Zur Praxis-Prüfung wird den jeweiligen Teams ein Prüfungszeitraum bekannt gegeben.
  6. Theoretische Prüfung
    Die theoretische Prüfung erfolgt zur Zeit als mündliche Einzel-Prüfung per Videochat und dauert etwa 20 Minuten. Eine Woche vorab wird per E-Mail die Anmeldeseite zur mündlichen Prüfung mit allen möglichen Terminslots verschickt. Die mündliche Prüfung findet in der Woche nach der praktischen Prüfung zum gebuchten Termin statt.
    Für die Theorie-Prüfung wird benötigt:
    • Kamera und Mikrofon
    • Stabile Internetverbindung
    • Ungestörte Umgebung

COVID-19 Hygienemaßnahmen

Für Präsenzschulungen gilt das JohanniterHygienekonzept. Für praktische Übungen werden FFP2-Masken sowie Schutzbrillen gestellt. Im restlichen Kursteil und Pausen ist die eigene Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen und die AHA-Regel zu beachten. Im Eingangsbereich und Fluren stehen Handdesinfektionsspender bereit.

Bei Auftreten von Erkältungssymptomen o.ä. ist von der Teilnahme abzusehen und kurzfristig abzusagen. Alle Teilnehmenden haben zu Beginn des Kurses eine Covid-19-Erklärung abzugeben.

Der BJR fördert die im RV München umgesetzten SSD-Kurse aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.