Bau der Johannis-Kita in Werther geht voran

Werther, 06. Juli 2018

Ortsbeauftragter in Werther Gotthard Weber und Regionalvorstand Gerald Donath im Rohbau der Johannis-Kita

Sechs Wochen sind seit dem ersten Spatenstich an der Rodderheide in Werther vergangen. Nun steht das "Gerippe" der Johannis-Kita, der ersten Johanniter- Kindertageseinrichtung im Regionalverband Ostwestfalen.

 

"Ich freue mich sehr, dass der Bau so gut vorangeht", sagt Gotthard Weber, Ortsbeauftragter der Johanniter in Werther. Auch Regionalvorstand Gerald Donath ist zufrieden mit dem Baufortschritt: "Die Johannis-Kita ist das Ergebnis einer langfristigen, erfolgreichen Planung. Es ist wunderbar, dass sie nun Gestalt annimmt.".


Die Johanniter sehen frühkindliche Bildung als eine wesentliche gesellschaftliche Aufgabe, der sie auch selbst verpflichtet sind. Im März hatte der JUH-Landesverband NRW eine Studie veröffentlicht, die eine weit reichende Debatte über die Zukunft der Kindertageseinrichtungen im Bundesland auslöste. JUH-Kitas haben einen hohen Qualitätsanspruch. Im Jahre 2012 wurden die Johanniter-Kitas in NRW als erste Kitas des Bundeslandes mit dem Gütesiegel der Bundesvereinigung evangelischer Tageseinrichtungen (BETA) ausgezeichnet. Das Qualitätssiegel der Diakonie bescheinigt die hohe Qualität der JUH-Kindertageseinrichtungen.


"Ich freue mich darauf, dass wir unseren hohen Qualitätslevel der frühkindlichen Bildung nun auch in Werther in die Tat umsetzen", sagt Gerald Donath.


Übrigens: Auf unserem Facebook-Profil dokumentieren wir den Baufortschritt der Johannis-Kita vom ersten Spatenstich an. Schauen Sie gern vorbei!