Ambulanter Hospizdienst in Eisenberg

Die ambulante Hospizarbeit der Johanniter unterstützt Schwerkranke und Sterbende in häuslicher Umgebung. Im Mittelpunkt stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen.

Ein beschriebenes Blatt in einem Gästebuch

Unsere Leistungen

Heute verstehen wir unter Hospiz nicht nur eine stationäre Einrichtung. Hospiz meint die Begleitung, die ganzheitliche Betreuung von Schwerkranken, Sterbenden und deren Angehörigen. Der ambulante Hospiz- und Familienbegleitdienst der Johanniter hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen am Lebensende in ihrer vertrauten, häuslichen Umgebung würdevoll und mit Respekt zu begleiten. Wir setzten uns mit Betroffenen und den anstehenden Problemen aktiv auseinander und nehmen ihre Ängste ernst. Ziel unserer Arbeit ist es, die Lebensqualität in der letzten Lebensphase zu verbessern. Wir stehen zur Seite und gehen gemeinsam einen Weg. Die Richtung wird von den Betroffenen vorgegeben, genauso das Maß an helfender Nähe und schützender Distanz.

Begleitung, Unterstützung und Beratung

Der ambulante Hospizdienst in Eisenberg begleitet Menschen in ihrer letzten Lebensphase. Viele Menschen wünschen sich gerade in dieser schweren Zeit, in ihrer häuslichen Umgebung zu bleiben. Wir sind da – zum gemeinsamen Reden, zum Zuhören und auch zum Schweigen. Wir arbeiten eng mit Hausärzten, Palliativmedizinern, Seelsorgern und Pflegediensten zusammen. Unabhängig von Alter, Krankheit, Religion und Staatsangehörigkeit basiert unsere Arbeit auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Im Mittelpunkt stehen immer die Bedürfnisse und Wünsche des Menschen – unabhängig von seiner Lebenssituation. Die Begleitung führen ehrenamtlich Mitarbeitende aus, die der Schweigepflicht unterliegen und speziell auf die Arbeit mit kranken und sterbenden Menschen vorbereitet sind. Auch die Angehörigen unterstützen und entlasten wir bei unserer täglichen Betreuung.

Mehr Informationen