Begegnungszentrum am Johanniterhaus Bremen

Herzlich willkommen im Begegnungszentrum am Johanniterhaus Bremen!

eine kleine Gruppe von Menschen illustriert mit blauweißer Kleidung und maritimen Requisiten ein Wochenthema im Begegnungszentrum
Begegnungszentrum Bremen

Das Begegnungszentrum ist ein Treffpunkt für ältere Menschen im Stadtteil Horn-Lehe. Es dient der Förderung des Miteinanders, des kulturellen Erlebens und der Freizeitgestaltung.

Hier haben Bewohnerinnen und Bewohner aller Wohn- und Pflegebereiche des Johanniterhauses Bremen sowie der benachbarten Stadtteilbevölkerung einen Ort der Kontaktaufnahme und -pflege.

Über uns

Das Begegnungsszentrum ist das pulsierende Herz des Johanniterhauses Bremen.

Ob in geselligen Kaffeerunden oder anspruchsvollen Gesprächskreisen, ob zu Spielenachmittagen oder zum ungestörten Lesen, die Räumlichkeiten des Begegnungzentrums laden mit der Gemütlichkeit einer großzügigen Wohnstube / Bibliothek ein zu vielfältigen Begegnungen oder einfach zum Verweilen.

Der monatliche Veranstaltungsplan des Begegnungszentrums wird stets zum Monatswechsel in einer Versammlung der Bewohnerinnen und Bewohner vorgestellt und an alle Interessierten verteilt, darin sind zum Beispiel zu finden:

  • Angebote zu Yoga
  • (Sitz-)Gymnastik
  • Tanzen
  • Malen,
  • Filmnachmittage und Gesprächskreise
  • Chorproben des hauseigenen Chor
  • wöchentliche Gottesdienste
  • Vorträge und Konzerte
  • Ausflugsfahrten

Öffnungszeiten

Das Begegnungszentrum ist geöffnet von Montag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr, für Gruppenarbeit auch in den Vormittagsstunden.

Träger

Träger des Begegnungszentrums ist die

Johanniter Fördergesellschaft mbH (gemeinnützige)
Geschäftsführer: Herbert Voedisch
Seiffertstraße 95
28359 Bremen

Logo der Freien Hansestadt Bremen

Das Begegnungszentrum wird gefördert durch die Freie Hansestadt Bremen.

Die Arbeit des Begegnungszentrums geschieht in Zusammenarbeit mit dem Verein für Innere Mission und dem Diakonischen Werk der Bremer Evangelischen Kirche (BEK).

Der "Horn tohoopen"-Fahrdienst

Menschen stehen und knieen um eine Roolup mit der Aufschrift Horn tohoopen und dem Foto einer Windmühle.
Verleihung des Ilse und Karl Rieck-Preis für das Fahrprojekt „Horn tohoopen" im Jahr 2019

2019 erhielt das Projekt "Horn tohoopen" den Ilse und Karl Rieck-Preis