Ausbildung & Freiwilligendienste

Ausbildung bei den Johannitern

Im Regionalverband Kurhessen bieten wir regelmäßig Ausbildungen an für

  • Notfallsanitäter (m/w/d)
  • Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)
  • Kaufleute im Gesundheitswesen (m/w/d)
  • Servicefahrer (m/w/d)

Ausbildungsbeginn ist i. d. R. im August/September. Unsere offenen Ausbildungsstellen werden in den gängigen Jobportalen und auf unserer Website ausgeschrieben.

Du hast Interesse an einer Ausbildung bei uns? Dann freuen wir uns, bald von dir zu hören!

Freiwilligendienst - sich sozial engagieren und fürs Leben lernen

Ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder ein Bundesfreiwilligendienst (BFD) im Regionalverband Kurhessen ist eine einmalige Möglichkeit, dein soziales Engagement zu zeigen und Großartiges zu leisten. Bis heute haben bundesweit mehr als 100.000 junge Menschen ihre Chance genutzt und sich im Rahmen eines FSJ/BFD karitativ und sozial engagiert.

Wir, die Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. im Regionalverband Kurhessen, bieten dir eine Vielzahl interessanter Möglichkeiten, dich sozial zu engagieren und eine Aufgabe zu erfüllen, die deinen persönlichen Interessen, Stärken und Fähigkeiten entspricht - sei es im Rettungsdienst, im Hausnotruf, im Fahrdienst, in der Erste-Hilfe-Ausbildung, in der (Tages-)Pflege oder im Bereich Flüchtlingshilfe.

Auf dieser Seite erhältst du konkrete Antworten auf deine Fragen rund um dein FSJ/BFD bei den Johannitern im gesamten nordhessischen Raum (Stadt und Kreis Kassel sowie die Landkreise Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Werra-Meißner). Bei Interesse oder für weitere Fragen ruf uns bitte an, schreib uns oder bewirb dich am besten gleich heute noch um einen FSJ/BFD-Platz bei uns. Wir freuen uns auf dich!

FAQ rund um das FSJ / den BFD bei den Johannitern

 

1) Wann beginnt mein Freiwilligendienst und wie alt muss ich sein?

  • Für dein Freiwilliges Soziales Jahr solltest du zwischen 18 und 27 Jahren alt sein und grundsätzlich Freude daran haben, dich für andere Menschen sozial und karitativ zu engagieren. Beginnen kannst du jederzeit, die Dauer deines FSJ beträgt in der Regel 12 Monate, eine Verlängerung ist auf eigenen Wunsch möglich bis maximal 18 Monate.
  • Einen Bundesfreiwilligendienst kannst du auch über die Altersgrenze von 27 Jahren hinaus machen. FSJ und BFD sind gleichermaßen anerkannt und wertgeschätzt. Beim BFD gibt es jedoch die Besonderheit, dass du an einem politischen Bildungsseminar, das vom BaFzA organisiert wird, teilnimmst.

 

2) Welche Einsatzgebiete warten auf mich?

Im Regionalverband Kurhessen bieten wir dir ein FSJ/BFD in folgenden Bereichen:

  • Rettungsdienst
  • Fahrdienst (Beifahrer im Behindertenfahrdienst / Medizinisches Transport Management)
  • Flüchtlingshilfe (Sanitätsdienst oder Sozialbetreuung)
  • Hausnotruf
  • Erste-Hilfe-Ausbildung
  • (Tages-)Pflege

Die Wahl bzw. die Zuteilung zu den Einsatzgebieten erfolgt individuell nach deinen persönlichen Interessen, Stärken und Fähigkeiten sowie nach unserem aktuellen Bedarf in den Bereichen.

 

3) Was bringt mir ein Freiwilligendienst?

Es gibt viele gute Gründe ein FSJ/BFD zu absolvieren. Dein persönliches Engagement, dein Verantwortungsbewusstsein für soziale Belange, dein Sinn für das Wohl der Gemeinschaft oder einfach dein Wunsch, Gutes zu tun und einen wertvollen Beitrag zu leisten.

Das FSJ/BFD gibt dir dabei Raum und Zeit, deine eigenen Stärken und Schwächen kennenzulernen und dich als Persönlichkeit zu entfalten. Auch in Sachen Karriereplanung. So bietet sich das FSJ/BFD zum Beispiel besonders dann an, wenn

  • dein Abitur oder dein Schulabschluss unmittelbar bevorsteht und du dir noch nicht sicher bist, ob du studieren oder lieber eine Ausbildung machen willst
  • du für den gewünschten Studienplatz ein oder mehrere Wartesemester einlegen musst
  • du für dieses Jahr keinen Ausbildungsplatz mehr bekommen hast
  • du immer schon mal ein Praktikum in einer sozialen oder karitativen Einrichtung absolvieren wolltest oder
  • du später vielleicht sogar mal in einer karitativen oder sozialen Einrichtung arbeiten möchtest, dir aber noch nicht 100%ig sicher bist, ob dass das Richtige für dich ist.

Ganz gleich, welcher Grund für dich ausschlaggebend ist, ein FSJ/BFD bei uns macht sich in deinem Lebenslauf stets richtig gut und zeugt von deinem persönlichen Engagement und deinem gesellschaftlichen Verantwortungsbewusstsein.

 

4) Was bietet ihr Johanniter mir für einen Freiwilligendienst bei euch?

  • Das FSJ/BFD bietet dir eine Vielzahl spannender Aufgaben und Herausforderungen in karitativen und sozialen Bereichen, die deinen Interessen, Stärken und Fähigkeiten entsprechen. Dafür erhältst du von uns ein Taschengeld sowie Fahrgeld und Verpflegungsgeld. Wir zahlen dir deine Beiträge zur Sozialversicherung und eventuelle Ansprüche auf Kindergeld und die Fortzahlung von Waisenrente bestehen auch weiterhin.

    In 25 Seminartagen wirst du während deines FSJ/BFD pädagogisch und fachlich begleitet und qualifiziert, ergänzt durch die ständige Betreuung von Tutoren. Zusätzlich zum pädagogischen Rüstzeug erhält jeder Teilnehmende natürlich auch eine solide fachliche Qualifizierung für seinen jeweiligen Einsatzbereich. Aus der Praxis für die Praxis vermitteln die Profis  ihr Wissen und ihre Fertigkeiten.

    Außerdem stehen Dir  29 Tage Urlaub zur Erholung zu (ab 2023 30 Tage!). Und das Beste: Dein FSJ wird dir sogar als Vorpraktikum anerkannt.

 

5) Was sollte ich zum Freiwilligendienst unbedingt mitbringen?

  • Freude und Engagement, Aufgaben im sozialen Bereich zu erfüllen
  • Das Bewusstsein, Verantwortung zu übernehmen
  • Idealerweise bist du 18 Jahre alt und im Besitz eines Führerscheines