Erste-Hilfe am Kind in Wiesbaden

In diesem Kurs lernen Sie die Erstversorgung von Kindernotfällen. Außerdem zeigen wir Ihnen Maßnahmen, um Unfällen bei Kindern vorzubeugen. Der Kurs richtet sich an Privatpersonen, es erfolgt keine Kostenübernahme durch die Unfallversicherungsträger.

Unsere Leistungen

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Das gilt auch für die Erste Hilfe.

Unser spezielles Kursangebot „Erste Hilfe am Kind“ richtet sich nicht nur an „frisch gebackene“ Eltern, Großeltern oder Familien, sondern an alle, die regelmäßig Kontakt mit Kindern haben (etwa beim Babysitten oder in der Jugendgruppe).

Wir zeigen Ihnen was Sie bei der Erstversorgung von Kindern etwa bei Fremdkörpern in den Atemwegen, Asthma, Pseudokrupp, Verletzungen, Fieberkrampf, Hitze- und Kälteschäden oder Vergiftungen beachten müssen.

Darüber hinaus lernen Sie, wie Sie Unfällen von Kindern vorbeugen.

Für Mitarbeitende in Einrichtungen für Kinder empfehlen wir unseren Kurs „Erste Hilfe in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen für Kinder“. Dieser vermittelt Inhalte entsprechend der Unfallversicherungsträger. Die Kosten können von den Unfallversicherungen übernommen werden.

Fit in Erster Hilfe am Kind

Dieser medizinische Grundsatz unterstreicht, wie wichtig es ist, sich mit der Erste Hilfe am Kind zu beschäftigen, ganz besonders wenn Nachwuchs in der Familie ansteht oder kürzlich dazugekommen ist. Aber auch Großeltern, Jugendleiter, Babysitter und andere Interessierte profitieren von diesem Kurs.

Ein speziell geschulter, versierter Johanniter-Trainer begleitet Sie bei einer „Lernreise“, bei der Sie nicht nur Wichtiges rund um die Erste Hilfe am Kind kennenlernen, sondern auch erfahren, wie Sie Unfällen von Kindern vorbeugen können, ganz nach dem Motto: „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“.

Einige Beispiele, was Sie auf dieser Lernreise kennenlernen werden:

  • Was immer richtig und wichtig ist: Vorgehen am Notfallort
  • Was tun Sie, wenn ein Kind keine Atmung hat (z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung beim Säugling und Kleinkind)
  • Was tun Sie, wenn ein Kind „Probleme in der Brust“ hat? (z.B. Probleme bei der Atmung durch Verschlucken von Gegenständen, Asthma, Pseudokrupp)
  • Was tun Sie, wenn sich ein Kind verletzt hat? (Von der kleinen Schürfwunde bis zur Kopfverletzung)
  • Sicherheit und Vorbeugung
  • und vieles mehr

Unsere Serviceleistungen :

  • Kostenfreie Getränke während des Seminares (Wasser, Tee und Kaffee)
  • Kostenfreie Parkplätze vor dem Dienstgebäude
  • Lückenloses QM im Rahmen der Desinfektion
    Wir desinfizieren unsere Ausbildungsmaterialien mit einer speziellen Hygienewaschmaschine. So sind Fehler im Bereich des Desinfektion fast auszuschließen.
  • Dozenten die sich einer stetigen Fortbildung unterziehen. (Durch den angeschlossenen Rettungsdienst sind wir hierbei stetig auf dem neusten Stand)
  • Online Anmeldung (inkl. automatisierter Übermittlung, der benötigten Unterlagen)
  • Großzügiger klimatisierter Schulungsraum inkl. stets aktueller Lernhilfen (Reanimationspuppen, Heimlich Trainer, AED Geräte u.v.m.)
  • Große Auswahl an Übungs AED Geräten (vielleicht ist auch Ihres dabei)
  • Ausgebildete AED Trainer (Unterwiesen durch die Firma Physio Control)
  • Kostenlose Beratung in Sachen Erste Hilfe Material
  • Bei eigenständigen Kursen auch die Möglichkeit, gegen Aufpreis, ein warmes Mittagsessen zu bekommen. (Benötigt vorab eine Absprache)
  • Bei Betriebshelfer-Kursen direkte Abrechnung mit der jeweiligen Berufsgenossenschaft möglich (ohne Aufpreis)
  • Alle Seminare auch direkt in Ihrem Unternehmen möglich, unsere Ausbilder kommen direkt zu Ihnen, ohne Aufpreis (im Raum Wiesbaden)
  • Auf Wunsch, kostenfreie Benachrichtigung für die Auffrischungsschulung alle 2 Jahre
  • 24 Stunden Erreichbarkeit durch unser integriertes Servicecenter

 

Alle unsere Leistungen und die Parkplatzskizze finden Sie hier zum Download.

Für ein individuelles Inhouse-Seminar, schreiben Sie uns einfach an.

Hygienehinweise für die Kurse in Bad Schwalbach, Taunusstein und Wiesbaden

  • Maskenpflicht (OP-Maske / FFP2-Maske) bei Betreten der Räumlichkeiten
  • Bei Erkältungssymptomatik ist für eine Teilnahme ein negativer Schnelltest erforderlich

Diese Maßnahmen dienen dem Schutz der Mitarbeitenden und Teilnehmenden. Wir bitten um Verständnis.