Motorradstaffel Oberfranken

Die Johanniter-Motorradstaffel ist immer da, wenn es zur Hauptreisezeit auf den Autobahnen eng wird oder unterstützt bei Großveranstaltungen wie Sportereignissen, Kirchentagen oder Sternfahrten.

Unsere Leistungen

Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer auf zwei Rädern unterstützen in Kooperation mit der Autobahnpolizei bei der Beseitigung von Stauursachen, dem Heranführen von Pannenhilfen oder der Versorgung erschöpfter Autoinsassen. Alle Staffelmitglieder verfügen über eine rettungsdienstliche Grundqualifikation oder Berufsausbildung. Ein jährliches Fahrsicherheitstraining ist Voraussetzung für den Dienst in der ehrenamtlichen Motorradstaffel.

Schnelle Hilfe auf zwei Rädern

Wenn andere Urlaub machen, haben die Johanniter-Motrradeinheiten Hochsaison. Sie unterstützen die Autobahnpolizei und helfen in Notfall. Auch im Bereich des Katastrophenschutzes, bei der Sicherstellung von Veranstaltungen oder als Schnelleinsatzgruppe sind die Einheiten seit Jahren nicht mehr wegzudenken. Mit über 130 Einsatzmaschinen und 400 ehrenamtlichen Einsatzkräften bundesweit, stellt die Johanniter-Unfall-Hilfe eine der größten Einsatzoptionen in Deutschland dar. 

Stütze unserer Motorradstaffeln sind ehrenamtlich engagierte Motorradfahrer, die nach entsprechender Fach- und Fortbildung besondere Aufgaben übernehmen können. Dazu gehören zum Beispiel:

  • First Responder zur Erstversorgung von Menschen in Notfallsituationen
  • Kradmeldedienste
  • Lotsendienste
  • Mitwirkung bei Sanitätsdiensten z.B. bei mobilen Veranstaltungen, z.B. Marathonläufe, Radrennen etc.
  • Stauhilfe bzw. -beratung auf den Autobahnen

Auch in Oberfranken fahren ehrenamtliche Motorradsanitäter Streife auf der Autobahn, leisten Erste Hilfe bei Unfällen, kümmern sich um Urlauber, die im Stau feststecken, oder um die Sicherheit bei großen Events. 2019 feierte die Einheit ihr 10-jähriges Jubiläum. Haupteinsatzgebiet in Oberfranken ist die A3 rund um Schlüsselfeld, aber auch andere stark befahrene Straßen in der Region wie die B505 oder die B22