Pflegefachmann/Pflegefachfrau - (Generalistik) in Leipzig

Bei uns sind Sie richtig! Die Johanniter-Akademien bieten bundesweit ein weites Spektrum an Aus-, Fort- und Weiterbildungen an.

Unsere Leistungen

Die Ausbildung zur/m Pflegefachfrau/Pflegefachmann gibt es seit dem 01.01.2020.

Das neue Berufsbild verbindet die drei bisherigen Ausbildungsgänge “Altenpflege- Krankenpflege- und Kinderkrankenpflege.

Die Auszubildenden werden gemeinsam unterrichtet und zu kompetenten Fachkräften für Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsgebieten ausgebildet.

In unserem Leben gibt es einige Stationen, in denen wir auf Unterstützung und Pflege angewiesen sind – sei es direkt nach der Geburt, im Kindesalter, aufgrund einer Erkrankung oder Verletzung, eines Handicaps oder im hohen Alter.

Da Pflegeberufe sehr facettenreich und auf verschiedene Menschengruppen ausgerichtet sind, entwickelt man sich mit der Ausbildung zum Pflegefachmann oder zur Pflegefachfrau zu einem Allroundtalentin der Pflegebranche.

Der generalistische Berufsabschluss gilt in allen anderen Mitgliedstaaten der EU.

Zahlen & Fakten

Einsatzfelder

Tätigkeit in der Altenpflege

Entscheiden sich Pflegefachleute für einen Job in der Altenpflege, arbeiten sie in Seniorenheimen oder Wohnanlagen für betreutes Wohnen oder in ambulanten Pflegediensten, wo sie Senioren bei der Bewältigung ihres Alltags begleiten.

Sie unterstützen sie bei der Körperpflege und Nahrungsaufnahme sowie der Einnahme von Medikamenten, motivieren sie zu sinnvollen und fördernden Aktivitäten und helfen ihnen bei persönlichen Angelegenheiten, wie zum Beispiel Terminen bei Ärzten oder Ämtern.

Auch Tätigkeiten der ärztlich verordneten Behandlungspflege, wie bspw. Blutzuckermessung und das Spritzen von Insulin bei Diabetikern gehört zum Aufgabengebiet.

Tätigkeit in der (Kinder-)Krankenpflege

Im Bereich der Krankenpflege oder der Kinderkrankenpflege arbeiten Pflegefachleute in der stationären oder ambulanten Pflege in Kliniken oder Krankenhäusern. Dort sind sie für die Betreuung und Pflege von Patienten zuständig und führen einfache medizinische Behandlungen durch - sie wechseln zum Beispiel Verbände oder verabreichen Infusionen auf ärztliche Anordnung.

Außerdem bereiten sie operative Eingriffe vor, assistieren bei Behandlungen und sind für die Verwaltung der Patientenakten zuständig.

Schulische Ausbildungsinhalte

Ein Schwerpunkt in der Schule liegt in der Anatomie und Physiologie, sowie in der Krankheitslehre, wo Sie die wichtigen Prozesse im Körper des Menschen kennenlernen. Gleichzeitig erlernen Sie Methoden der Diagnostik und Behandlung und werden erfahren, welche Medikamente und Wirkstoffe bei welchen Krankheiten eingesetzt werden können.

Erste-Hilfe-Maßnahmen aus dem FF zu können, ist für Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner natürlich selbstverständlich Pflicht, weshalb Sie dies ebenfalls in der Berufsfachschule lernen. Insbesondere bei den medizinischen Inhalten Ihrer Lehre können Sie sich übrigens schon einmal auf viele lateinische Fachbegriffe gefasst machen.

Natürlich erlernen Sie jedoch nicht nur medizinische Inhalte, sondern auch die Grundlagen der Pflege sowie die Verwaltungstätigkeiten, die mit dem Beruf einhergehen, kennen, beispielsweise Pflegepläne, Pflegedokumentationen und die Kommunikation mit den Krankenkassen.

ZuIassungsvoraussetzung

  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige 10-jährige Ausbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder Hauptschulabschluss mit mindestens 2-jähriger abgeschlossener Berufsausbildung
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung

Gliederung der Ausbildung

  • 3-jährige Ausbildung mit insgesamt 2.500 Stunden praktischer Ausbildung und 2.100 Stunden schulischer Ausbildung
  • Theorie- und Praxisphasen wechseln in Blockform
  • theoretischer Unterricht von Montag bis Freitag von 08:00 - 15:15 Uhr

Ausbildungstermin

01.09 des jeweiligen Schuljahres

Pflegeausbildung der Zukunft

  • die generalistische schulgeldfreie Ausbildung zur Pflege von Menschen aller Altersgruppen in allen Versorgungsbereichen
    • Altenpflege
    • Gesundheits- und Krankenpflege
    • Kinderkrankenpflege
  • berufliche Ausbildung mit umfangreicher Praxisanleitung

Prüfung und Abschluss

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen, praktischen und mündlichen Prüfung ab. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung wird der fachliche Nachweisfür die Erlaubnis zum Führen der EU-rechtlich anerkannten Berufsbezeichnung ,,Pflegefachfrau/Pflegefachmann" erbracht.

Bewerbungsunterlagen

  • tabellarischer Lebenslauf mit Unterschrift
  • Schulabschluss- und/oder Berufsabschlusszeugnis (in beglaubigter Kopie)
  • Passbild

Bewerbung

postalisch:

Johanniter-Akademie Mitteldeutschland
Campus Leipzig
Stötteritzer Straße 47
04317 Leipzig
Tel. 0341 224760 0

oder online: