Psychosoziale Notfallversorgung Oberfranken

Die Johanniter bieten psychologische und soziale Hilfe nach Unfällen oder Katastrophen.

PSNV-Fachkraft Yvonne Wagner kümmert sich in Krisensituationen um die Betroffenen
PSNV-Fachkraft Yvonne Wagner kümmert sich in Krisensituationen um die Betroffenen

Unsere Leistungen

In vielen Fällen reichen technische und medizinische Hilfe nicht, um Wunden zu heilen. Ob nach einem schweren Verkehrsunglück oder in der Flüchtlingshilfe: Um mit den belastenden Erlebnissen umzugehen, brauchen Betroffene und Hilfskräfte seelische Unterstützung. In der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) engagieren sich Ehrenamtliche, die Menschen in traumatischen Situationen zur Seite stehen oder Einsatzkräften helfen, schlimme Ereignisse zu verarbeiten.

Schnelle Hilfe nach einem Unglücksfall

Plötzlicher Kindstod, Suizid, Gewaltdelikte und schwere Unfälle sind Situationen, die fast jeden überfordern. Gerade die ersten Minuten und Stunden nach so einem Unglücksfall können sehr belastend sein. In vielen Fällen reichen technische und medizinische Hilfe nicht aus, um Wunden zu heilen. Für den Umgang mit belastenden Erlebnissen brauchen Betroffene und Hilfskräfte seelische Unterstützung.

Speziell geschulte Einsatzkräfte der Psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) nehmen sich Zeit für die Betreuung von Angehörigen, Opfern, Verursachern, Zeugen und Einsatzkräften. Unsere Ehrenamtlichen sind psychisch und physisch gut belastbar und durchlaufen eine umfassende Sanitäts- und Kriseninterventionsausbildung. Sie bilden sich regelmäßig weiter, um Menschen in schwierigen Momenten helfen zu können. Das ist eine erfüllende Aufgabe, die mehr erfordert als nur freie Zeit. Zwischen zwei und fünf Stunden sind die Kriseninterventionshelfer im Schnitt ehrenamtlich vor Ort und gehen erst, wenn z.B. Angehörige die Betreuung übernehmen und das soziale Umfeld einigermaßen stabil ist.

Die Psychosoziale Notfallversorgung ist schnell am Unglücksort und für die Betroffenen kostenfrei. Die Einsatzkräfte arbeiten ehrenamtlich und rund um die Uhr.

Das bietet dir ein Ehrenamt in der Psychosozialen Notfallversorgung:

  • Du erlebst interessante Begegnungen mit Menschen.
  • Du erhältst Aus- und Weiterbildung, die dir auch im Job nützt.
  • Du erfährst Rückhalt in einer starken Gemeinschaft.
  • Du entwickelst dich persönlich weiter.
  • Du erfährst Dankbarkeit und Anerkennung.

Bist du bereit für ein Ehrenamt in der Psychosozialen Notfallversorgung?

Bist du mindestens 23 Jahre alt, körperlich und seelisch topfit? Arbeitest du gerne in einem starken Team, bist offen, begegnest gerne neuen Menschen und hast Lust, dich langfristig zu engagieren? Du kannst gut zuhören? Dann bringst du schon alles mit, was du für unser Team der Psychosozialen Notfallversorgung benötigst. Denn für deine qualifizierte Ausbildung sorgen wir. Wenn dir das Ehrenamt viel Freude bereitet, hast du die Chance, dich je nach Vorliebe weiterzubilden und zu spezialisieren.

Das lernst du in der Ausbildung:

  • Grundlagen Psychotraumatologie
  • Stresstheorie
  • Kultur und Religion
  • Grundlagen der Psychiatrie und Psychotherapie
  • Grundlagen zur Kommunikationstheorie
  • Struktur einer Intervention