Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Der ambulante Hospizdienst...

... wird koordiniert von zwei hauptamtlichen Pflegefachkräften mit palliativpflegerischer Weiterbildung.

... besteht aus einer Gruppe von circa 30 ausgebildeten ehrenamtlichen Hospizbegleiter*innen.

... kooperiert mit Pflegediensten, Palliativteams, Ärzten und anderen sozialen und stationären Einrichtungen.

... informiert über Vorsorgemöglichkeiten (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht).

... lässt Sie auch in der Trauer nicht allein und bietet die Möglichkeit zum offenen Trauerspaziergang einmal im Monat, sowie Einzelgespräche an (Ort und Uhrzeit können telefonisch erfragt werden).

... bietet Ihnen „Letzte Hilfe Kurse“ zum Thema Begleiten und Umsorgen am Lebensende an.

Die ehrenamtlichen Hospizbegleiter …

… besuchen Sie regelmäßig in der eigenen Häuslich­keit d.h. auch im Pflegeheim. Sie haben Zeit für Gespräche, aufmerksames Zuhören und gehen auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ein.

… betreuen Menschen jeden Alters und jeder Konfes­sion im Kreis Offenbach in Rodgau, Rödermark und Dreieich.

… nehmen sich Zeit und begleiten Sie in Ihrer ver­trauten Umgebung. Ein offener Umgang mit dem Thema Tod und Trauer ist dabei sehr wichtig.

… beraten, unterstützen und entlasten Menschen in der letzten Lebensphase sowie ihre Angehörigen.

… vermitteln weitere Hilfsangebote.

… unterliegen der Schweigepflicht und arbeiten unentgeltlich.

 

Ihr Ansprechpartner Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Regionalverband Offenbach
Borsigstraße 56
63110 Rodgau

Kartenansicht & Route berechnen