Klinikhistorie

Erste stationäre und ambulante Reha-Klinik in Dortmund

Die Johanniter-Klinik am Rombergpark ist die erste stationäre und ambulante Rehabilitationsklinik in Dortmund. Sie wurde am 3. August 2015 nach zwei Jahren Bauzeit eröffnet und verfügt über 195 Betten und 80 ambulante Behandlungsplätze.

Therapie mitten in der Stadt

Die fünfgeschossige Johanniter-Klinik befindet sich in einem erholsamen Umfeld im zentralen Stadtgebiet. Die Form gleicht einem „E“ mit einem Hauptriegel und drei angrenzenden Querflügeln. Bauherr der Johanniter-Klinik am Rombergpark war die LVM-Versicherung aus Münster. Sie übergab das Objekt im Juni 2015 an die Johanniter als Betreiber der Klinik.

Bindeglied zwischen Akutmedizin und Rehabilitation

Zu den Schwerpunkten der Klinik am Rombergpark zählen die neurologische Frührehabilitation und die medizinisch-beruflich orientierte Rehabilitation. Neben internen Angeboten arbeiten die Johanniter eng mit dem Berufsförderungswerk Dortmund unter Trägerschaft der Deutschen Rentenversicherung zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wir setzen mit unserem Konzept auf eine wohnortnahe medizinische Versorgung.“

Frank Böker ist Vorsitzender des Vorstandes der Johanniter GmbH