Altenwohnheim

An mittlerweile fünf Sonntagen im Jahr richtet die JHG Frankfurt einen Brunch im Altenwohnheim der Luthergemeinde aus. Was 2009 mit etwa 4-5 Helfern und ca. 10 Heimbewohnern begann, erweiterte sich dieses Jahr zu einer Veranstaltung mit im Schnitt 25 Gästen und ca. fünfzehn Helfern.  Das Brunch teilt sich grundsätzlich in drei zeitliche Abschnitte auf. Von 10:30 bis 12:00 Uhr  richten die Helfer das Buffet in der Küche an. Meist schon vor dem offiziellen Beginn um 12:00 Uhr finden sich die ersten Heimbewohner ein. Auch die Helferzahl ist jetzt am größten, da nun die eigentliche Arbeit – das Gespräch mit den älteren Menschen – beginnt. Ab 14:30 Uhr ziehen sich in der Regel die ersten Bewohner zurück, so dass die Helfer fließend ins Aufräumen übergehen. Spätestens um 15:00 Uhr sind alle Spuren in der Gemeinschaftsküche beseitigt

Vorrangiges Ziel der Veranstaltung ist nicht die kulinarische Verpflegung der Bewohner, sondern vielmehr, den älteren, meist alleinstehenden Menschen ein offenes Ohr zu schenken. Über die Zeit ist so zwischen Helfern und Gästen ein Vertrauensverhältnis und auch ein Austausch über Generationen hinweg entstanden. Der älteste Gast ist nahezu 100 Jahre alt, die jüngste Helferin gerade einmal zwei Jahre!

Zum festen Helferkreis zählen viele Mitglieder des Ordens, aber auch dem Orden nahestehende Personen bringen sich unermüdlich für die Bewohner des Wohnheims ein. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich dem Helferkreis anzuschließen. Es gibt dabei keine zeitlichen Mindestanforderungen, jeder leistet das, was er mit ganzem Herzen geben kann – sei es einmalig eine Stunde, mal einen ganzen Nachmittag oder sogar mehrere Sonntage im Jahr.


Ansprechpartner:

Frank Walzel
Tel: 0170-4009455