Jahresbericht 2016

der Johanniter Hilfsgemeinschaft Magdeburg

Abendessen mit den Freunden der JHG Bonn

1. Vorstand (Wahl am 06.06.2016)

 

Andreas Volkmann, Vorsitzender

Joachim-Friedrich von Witten, stellv. Vorsitzender

Ingo Boese, Schatzmeister

Michael Ney, Schriftführer

Dr. Martina v. Witten (RV JUH)

Brigitte Jacob

Bernd Musil

Drei Vorstandssitzungen fanden statt, und zwar am 3. Mai, am 6. Juni und am 9. November 2016. Hauptthemen waren die Betreuung von Flüchtlingen in Magdeburg und die Vorbereitung eines Besuchs von Mitgliedern der JHG Bonn in Magdeburg.

 

2. Mitglieder


Zum 31.12.2016 hat die Johanniter Hilfsgemeinschaft Magdeburg 77 Mitglieder (im Vorjahr 78), davon sind 21 Ritterbrüder (im Vorjahr 19).

Über die offiziellen Mitglieder hinaus sind außerdem weitere ca. 40 Ehrenamtliche im Rahmen unserer Flüchtlingshilfe aktiv, die bisher noch keine Mitglieder der JHG Magdeburg sind.

 

3. Tätigkeiten


• Unterstützung von Jugendarbeit: Cracau-Citz, Jugendzentrum St. Johannes Ottersleben, Rauhes Haus in Halberstadt

• Rumänienhilfe (insbesondere Familie Boese, Magdeburg und Janett Preuß, Heiligenfelde) • Neugestaltung des Internet-Auftritts der JHG (Herr Ney): www.jhg-magdeburg.de

• Ausrichtung der JHG-Bundestagung vom 4.-6. September 2015 in Magdeburg

• Flüchtlingsarbeit der JHG Magdeburg mit drei Konsultations- und Weiterbildungsveranstaltungen, sowie Besetzung des Koordinationsbüros mit Frau Sandra Pieper und der Organisation von Sprachunterricht, Kinderbetreuung, Sportveranstaltungen etc.

 

4. Johanniter-Besuchsdienst

 

Kein expliziter Johanniter-Besuchsdienst. Viele Mitglieder der JHG Magdeburg kümmern sich jedoch in ihren Wohnorten und Kirchengemeinden um hilfsbedürftige Personen, indem sie diese regelmäßig be-suchen, Einkäufe für sie tätigen, Arztbesuche organisieren und im Notfall erreichbar sind.

 

5. Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen des Ordens

 

• Herr Boese und Herr Doberenz gehören als aktive Mitglieder dem Kuratorium des Altenpflege-heims Bethanien in Oschersleben an.

• Hervorzuheben ist die gute Zusammenarbeit von JHG Magdeburg und Johanniter-Unfallhilfe, die durch gegenseitige Mitgliedschaften befördert wird. Mitglieder beider Teile der Johanniterfamilie ergänzen einander, u. a. in der Flüchtlingshilfe, bei der Begleitung des „Rauhen Hauses“ in Halberstadt und bei Hilfstransporten nach Rumänien.

• Herr Volkmann nimmt als Vorsitzender der JHG regelmäßig an den Treffen der Subkommende Magdeburg teil und berichtet dort über die Arbeit der Hilfsgemeinschaft. Weitere Mitglieder der Subkommende sind ebenfalls Mitglieder der JHG.

• Der Vorsitzende hält ebenfalls einen engen Kontakt zur provinzialsächsischen Genossenschaft unseres Ordens und zu deren Kommendator, Herrn Martin v. Gehren.

• Die JHG steht in Person ihres Vorsitzenden in regelmäßigem informellem Kontakt mit den benachbarten JHGen, insbesondere mit der JHG Altmark.

• Die JHG ist Mitglied des örtlichen Runden Tisches, dem ebenfalls die regionale JUH mit verschiedenen Einrichtungen und die Subkommende Magdeburg angehören.

 

6. Zusammenarbeit mit anderen Institutionen/Organisationen


Vor allem bei ihrer Flüchtlingsarbeit arbeitet die JHG Magdeburg eng zusammen mit der Hochschule Magdeburg-Stendal, mit dem hiesigen Kreisverband der JUH und dem Magdeburger Innenministerium, mit dem Kirchenkreis Magdeburg, hier vor allem mit der Kirchengemeinde St. Briccius in Magdeburg-Cracau, aber auch mit anderen Organisationen, die auf diesem Tätigkeitsfeld aktiv sind. Da-zu gehören u. a. die AWO, die Caritas und der Freiwilligenagentur Magdeburg.

 

7. Durchgeführte Veranstaltungen

 

Zu erwähnen sind ein Vortrag über die „Kultur des Islam“ mit dem Vorsitzenden der islamischen Gemeinde Magdeburg, Herrn Dr. Moawia Al-Hamid am 7. April 2016 in der Wallonerkirche, das Benefizkonzert am 18.09.2016 mit dem Vokalkreis des Magdeburger Konservatoriums in Kooperation mit der St. Bricciusgemeinde zugunsten unserer Flüchtlingsarbeit mit einem Spendenerlös in Höhe von 1.600,00 €,

das Advents-Kaffeetrinken für alle in der Flüchtlingshilfe aktiven Ehrenamtlichen am 7. Dezember und die Unterstützung der von der JUH initiierten Aktion „Tu 'ne Tüte Gutes“, mit der allen Flüchtlingen in der Landesaufnahmeeinrichtung Magdeburg jeweils ein Weihnachtsgeschenk überreicht werden konnte.

Zu dem Besuch der JHG Bonn vom 9. bis 11. September 2016 waren neben einem Besuch in der Landesaufnahmeeinrichtung, einer Stadtrundfahrt mit dem Doppeldecker und einer Fahrt mit dem Schiff auf der Elbe auch zwei Abendveranstaltungen vorbereitet worden, zu denen ebenfalls jeweils besonders aktive Mitglieder unserer JHG geladen waren.

Außerhalb Magdeburgs werden von Mitgliedern unserer JHG außerdem Veranstaltungen in Brumby, Haldenleben, Ermsleben und Ballenstedt angeboten.

 

8. Ehrungen und Auszeichnungen


Unserem Mitglied Reinhard Doberenz ist im Oktober 2016 durch den Herrn Ministerpräsidenten Dr. Reinhard Haseloff für seine Verdienste als hauptamtlicher Regionalvorstand des hiesigen Kreisverbandes der JUH der Bundesverdienstorden am Bande verliehen worden.

 

9. Planungen für das Folgejahr

 

Die Personalstelle zur Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit unserer JHG muss im Laufe des neuen Jahres neu besetzt werden. Außerdem muss die Finanzierung dieser Stelle neu geregelt werden.

Die Jahresversammlung der JHG Magdeburg ist für den 17. Mai geplant.

Die Ehepaare Boese und Volkmann planen Anfang Juli erneut einen Besuch der Partnereinrichtungen in Rumänien, die regelmäßig durch die JHG Magdeburg unterstützt werden.