Über Uns

Die JHG München

Seit 1958 gibt es die Johanniter-Hilfsgemeinschaft München als ökumenische, gemeinnützige Organisation im Rahmen der Bayerischen Genossenschaft des Johanniterordens.

Wir unterstützen gesundheitlich und wirtschaftlich notleidende Menschen auf verschiedene Art und Weise:

  • Helfen durch Betreuen
  • Seelischen Beistand leisten
  • Zeit schenken
  • Not lindern
  • Integrieren und akzeptieren

Die erforderlichen Mittel, die wir für unsere Arbeit brauchen, erhalten wir durch Mitgliedsbeiträge, Spendenaktionen, Benefizkonzerte und Ähnliches. Wenn Sie uns unterstützen wollen, dann schauen Sie bitte auf unsere Seite “Helfen Sie uns helfen”.

Einzelbetreuung

Wir kümmern uns hier vorwiegend um Multiple Sklerose Patienten sowie um blinde Menschen. Unsere ehrenamtlichen Helfer sorgen für Abwechslung durch Besuche, gemeinsame Ausflüge oder die Teilnahme an kulturellen Veranstaltungen.

Grüne Damen und Herren

Aktuell sind ca. 190 Grüne Damen und Herren im Rahmen der Ökumenischen Krankenhaushilfe in 12 Krankenhäusern und Altenheimen im Raum München aktiv. Ihr Ziel ist, Menschen den Aufenthalt dort zu erleichtern. Sie verbringen Zeit mit den Betroffenen, hören zu, trösten, lesen vor und übernehmen auch kleine Besorgungen, Lotsen- und Begleitdienste.

Brückenschlag

Wir unterstützen notleidende Menschen in Oberschlesien (Polen) durch regelmäßige Paketsendungen, finanzielle Unterstützung in besonderen Notlagen und Besuche einmal im Jahr.

Weitere Aktivitäten

Wir sind aktiv in verschiedenen Einzelprojekten, immer mit dem Ziel, Kranken, Kindern, alten Menschen und anderen Bedürftigen zu helfen.  Einige Beispiele:

Im Asylbewerberheim Landsbergerstrasse - es leben dort etwa 200 Personen, davon über 80 Kinder, aus 20 Nationen in 8 Stockwerken auf engem Raum zusammenwerden - werden Kinder und Jugendliche betreut.
So hat die JHG München in den vergangenen Jahren einzelne Anschaffungen wie z.B. Tischtennisplatten, Basketballkörbe und die Ausstattung des Hausaufgabenraums finanziert.

Ferner wurden Spendenzahlungen dafür verwandt, Teilzeit-Lehrer zu beschäftigen, die sich insbesondere um die Kinderbetreuung kümmert.

Ergänzt wird dies durch die aktive Hausaufgabenbetreuung einzelner ehrenamtlich tätiger Personen.

Seit einigen Jahren wird, organisiert durch die Jugend im Orden (JiO) in Bayern, jeweils im Sommer ein einwöchiges Zeltlager ausgerichtet, in das behinderte Jugendliche als Gäste eingeladen und von Jugendlichen betreut werden. Das Projekt wird von der JHG München unterstützt und finanziell begleitet.

Christoph Frhr. v. Hammerstein-Gesmold

Christoph Frhr. v. Hammerstein-Gesmold

Beauftragter des Johanniterordens für die Johanniter-Hilfsgemeinschaften, Christoph…


Finckensteinallee 111
12205 Berlin