Bern

Willkommen bei der Sektion Bern der JHGS

Die Sektion Bern wurde 2017 gegründet und zählt heute rund 10 Aktivmitglieder. Wir freuen uns über Interessenten, die in unserer Sektion mitarbeiten möchten. Bitte melden Sie sich bei der Sektionsleitung.

Die Aktivitäten in der Region Bern

Begleitung nicht ganz junger Flüchtlinge

Mitglieder der Sektion engagieren sich bei der sprachlichen und administrativen Begleitung von anerkannten, nicht ganz jungen (25 – 35 Jahre alt) Flüchtlingen, die an der Technischen Fachschule Bern in einer speziellen Integrationsklasse eine Vorlehre absolvieren.

MIGRANTENKURSE
EBA HOLZ UND VORLEHRE INTEGRATION INVOL BAU

"Nach zehn Jahren Aufenthalt in der Schweiz sind 50% der anerkannten Flüchtlinge und 70% der vorläufig Aufgenommenen ohne Erwerbsarbeit. Der Kanton Bern möchte anerkannte Flüchtlinge und vorläufig Aufgenommene so ausbilden, dass sie anschliessend eine Anstellung im ersten Arbeitsmarkt oder eine Lehrstelle im dualen System finden. Die Technische Fachschule Bern führt dazu ein Pilotprojekt durch."
Quelle: http://www.tfbern.ch/grundbildung/angebot-fur-fluchtlinge-und-vorlaufig-aufgenommene/ (1.3.2019)

Mittagstisch an der Marienkirche

Die Sektion engagiert sich zudem am vom ökumenischen Verein Mittagstisch ins Leben gerufenen Mittagstisch an der Marienkirche. Dieser findet einmal in der Woche statt und adressiert abgewiesene Asylsuchende, die nicht zurückgeschafft werden können, und Sans-Pa- piers. Diese leben nur noch von Nothilfe. Es wird sogar der Transport hin und zurück zum Wohnort übernommen. (vgl.: http://www.sans-papiers-be.ch/index.php/aktivitaeten/mittagstisch )

Villa YoYo in der Region Bern

In Bder region ern gibt es derzeit drei Villa YoYos (Stand 1.10.2020). Der Verein Villa YoYo Schweiz wird durch das Hilfswerk der schweizerischen Kommende unterstützt. Mitglieder der Sektion sind in Ostermundigen engagiert.

Stiftung Arpegio Schweiz

Die Stiftung Arpegio wird vom Hilfswerk der Schweizerischen Kommende unterstützt. 

Zweck der Stiftung ARPEGIO Schweiz ist die ideelle und materielle Unterstützung der Asociación Cultural ARPEGIO im Norden von Peru (Trujillo).

Sie ermöglicht sie die Realisierung von Einzelprojekten (z.B. Anschaffung, Reparatur und Unterhalt von Instrumenten, Stipendien und Patenschaften für peruanische Kinder und Jugendliche zum Erlernen eines Instrumentes, kultureller Austausch und Zusammenarbeit mit schweizerischen Musikinstitutionen und Jugendorchestern)sucht sie langfristig den Schulbetrieb von ARPEGIO Perú finanziell zu unterstützen und auch zum Unterhalt der Infrastruktur beizutragen (z.B. Anstellung von peruanischen Musiklehrern, Fort- und Weiterbildung der Musiklehrer)unterstützt sie ARPEGIO Perú unter anderem beim Aufbau von Aktivitäten und Anschaffungen, die der nachhaltigen Selbstfinanzierung von ARPEGIO Perú dienen.
Quelle: http://arpegio.ch/ (1.3.2019)