Zürich

Willkommen bei der Sektion Zürich der JHGS

Die Sektion Zürich wurde 2016 gegründet und zählt heute rund 30 Aktivmitglieder. Wir freuen uns über Interessenten, die in unserer Sektion mitarbeiten möchten. Bitte melden Sie sich bei der Sektionsleitung.

Die Aktivitäten in Zürich

Tischlein Deck Dich in Zürich-Altstetten

Das Team vom TDD Altstätten im November 2016 (© MHDS Zürich)

Jeweils Montag von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr ist die Ausgabestelle von Tischlein Deck Dich in der Pfarrei Heilig Kreuz in Zürich-Altstetten geöffnet.

Am 21. November 2016 wurde die neue Abgabestelle von TDD in Zürich-Altstetten eröffnet.
Im Bestreben, Lebensmittel vor der Vernichtung zu retten und sie zu einem symbolischen Franken an Bedürftige abzugeben haben sich die Freiwilligen der Sektion Zürich der JHGS und des MHDS (Malteser Hospitaldienst Schweiz) Sektion Zürich zusammengetan. 25 Helfer werden ab sofort jeden Montag Nachmittag in der Pfarrei Heilig Kreuz den Betrieb der Abgabestelle sicherstellen.
Die ersten Kunden durften schwer bepackt mit Mandarinen, Ananas, Avocados, Brot, Chips, Mandarinen, Orangensaft, Panierten Schnitzeln, Suppenbeuteln, Wurst etc. heimkehren.
Unser Bild zeigt den Initiator dieser Aktivität in der MHDS Sektion Zürich, Thierry de Sépibus, und Thomas Vorwerk, Vorsitzender der JHGS (vierter von rechts) umgeben vom fast vollzähligen Team TDD Zürich-Altstetten.
vgl.: MHDS Sektion Zürich, Abschnitt TDD (3.3.2019)

Cerebral

Cerebral Ausflug (© MHDS Zürich)

Jeweils am ersten Montag im Monat ab 18:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr werden Ausflüge cerebral gelähmten Jugendlichen und junge Erwachsenen durchgeführt. Die unterschiedlich schwer Behinderten werden betreut und es werden Hilfestellungen gegeben.
Neben diesen monatlichen Ausflüge findet an vier Samstagen im Jahr ein Tagesausflug statt.
Vgl: MHDS Sektion Zürich Abschnitt Cerebral (3.3.2019)

Villa Joyo Bukarest

Villa Joyo in Bucharest geht auf die Initiative des bekannten, inzwischen leider verstorbenen Architekten R. Ebbeke zurück. Über 40 benachteiligte Kinder aus den sozial schwächsten Familien werden dort aufgenommen und tagsüber betreut, in die Schule geschickt, die Hausaufgaben betreut, breit gefördert, und mit Lebensmitteln versorgt. Das Haus steht unter der Leitung von Frau Adriana Constantinescu.
Allen diesen Kindern wird auf diese Weise der kontinuierliche Besuch der regulären Schule ermöglicht. Ein Unterbruch des Schulbesuchs kann ansonsten regelmässig zu unbeabsichtigten Ausschlüssen führen. Über 90% der betreuten Jugendlichen absolvieren auf diese Weise den Schulabschluss.
Die Villa Joyo wird von der Stiftung "Fundatia Joyo" betrieben. In der Schweiz fördert der Förderverein Joyo die Stiftung. http://www.joyo.ch/

Sibiu / Hermannstadt

Die Hilfsleistungen der Sektion Zürich haben zum Ziel, die diakonischen Projekte der Evangelischen Kirche Hermannstadt zu verwirklichen. In der ehemaligen Kirchenburg Schellenberg (Vorort von Sibiu) entstehen Sozialwohnungen, Aufbau eines biologischen Landbaus zur Produktion von biologischem Gemüse und andern nachhaltigen Lebensmitteln, sowie deren Verteilung im Rahmen von Essen auf Rädern zur Versorgung benachteiligter Familien.
In Hammersdorf wird ein Projekt für die Betreuung von (auch ethnisch) benachteiligten Kindern, und deren schulische und soziale Einbindung, sowie der Aufbau von nachhaltigem Landbau fortgesetzt.
Die Johanniter leisten substanzielle Beiträge zum Aufbau des palliativen Kinderhospizes (des einzigen in ganz Rumänien). Es steht unter dem Dach des Dr.-Carl-Wolff Alterswohnheims, welches unter der Leitung von Frau Ortrun Rhein betrieben wird, und das unter der Schirmherrschaft des Deutschen Innenministeriums steht.

Villa YoYo Region Zürich

In der Region Zürich gibt es derzeit zwei Villa YoYos (Stand 1.10.2020). Der Verein Villa YoYo Schweiz wird durch das Hilfswerk der schweizerischen Kommende unterstützt. Die Villa YoYos können bei Bedarf auf die Mitglieder der Sektion zurückgreifen.