Hospizarbeit in Hannover

Ihr ambulanter Hospizdienst

Wie kann der letzte Abschnitt des Lebens gelebt werden, vor allem, wenn diese Zeit von Krankheit, Schmerz und damit Verlust an Lebensqualität geprägt ist? Die Ambulante Hospizarbeit macht es sich zur Aufgabe, Menschen in ihrer letzten Lebensphase ein würdiges Leben und Sterben in gewohnter häuslicher Umgebung zu ermöglichen. Den Angehörigen bietet diese Arbeit Unterstützung und Entlastung bei der täglichen Betreuung.

Wir sind für Sie da

Die Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes möchten Menschen auf dem Weg des Abschiednehmens zur Seite stehen. Sie verbringen Zeit mit ihnen, spenden Trost und geben Ermutigung. Wir arbeiten mit geschulten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Bei Inanspruchnahme des Ambulanten Hospizdienstes entstehen Ihnen keine Kosten. Für Terminvereinbarungen stehen wir Ihnen werktags von 08:00 bis 16:00 Uhr unter der Telefonnummer +49 51 16550-570 zur Verfügung.

Angebote für Betroffene und Angehörige

  • Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen
  • Zeit für deren Wünsche und Bedürfnisse
  • Zeit zum Gespräch oder zum Schweigen
  • Beratung und Information
  • Praktische Entlastung im Alltag
  • Stundenweise Sitzwachen zur Entlastung der Angehörigen
  • Zusammenarbeit mit Ärzten, Pflegediensten, Palliativmedizinern, Schmerztherapeuten, Psychologen, Seelsorgern u.a.
  • Begleitung in der Zeit der Trauer

Was bieten wir außerdem an?

  • Vorbereitungskurse für ehrenamtliche Mitarbeiter
  • Informationsveranstaltungen und Fortbildungen zu den Themen Sterben, Tod und Trauer

Wer kann sich an uns wenden?

  • Alle Betroffenen, unabhängig von Erkrankung, Nationalität und Konfession
  • Angehörige und Freunde von Betroffenen
  • Trauernde
  • Pflegepersonal, Ärzte und Seelsorger
  • Jeder, der mit dem Thema Tod und Sterben beschäftigt ist
  • Menschen mit Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit

Der Ambulante Hospizdienst der Johanniter in Hannover ist Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Niedersachsen e. V. und des Arbeitskreises „Runder Tisch Palliativ und Hospiz in der Region Hannover“