An 365 Tagen alle zwei Stunden ein Einsatz

Kempten, 25. Januar 2019

Die Zahlen sind beeindruckend: Im Jahr 2018 verzeichneten die Johanniter allein in Kempten 4.397 Einsätze. Bedenkt man, dass ein Jahr 8.760 Stunden hat, so bedeutet dies, dass die Helfer unter dem achtspitzigen Kreuz im Durchschnitt gut 12 Mal pro Tag, also alle zwei Stunden zu einem Einsatz ausrückten. Die Kollegen im Gebiet Memmingen hatten durchschnittlich knapp neun Einsätze pro Tag zu bewältigen.

Die Johanniter in Kempten leisteten im vergangenen Jahr 2.093 Krankentransporte (2017: 1850) und 654 Notfalleinsätze (816). 967 Mal musste ein Notarzt hinzugezogen werden (855). Hinzu kamen 683 weitere Einsätze, wie beispielsweise die sanitätsdienstliche Betreuung von Veranstaltungen oder auch die Arbeit der verschiedenen Schnell-Einsatz-Gruppen, der Motorrad- und der Rettungshundestaffel. Letztere rückte im Vorjahr zu 19 Vermisstensuchen aus. Insgesamt legten die rot-gelben Engel bei ihren Einsätzen 111.000 km zurück und somit Eintausend mehr als im Vorjahr.

Die Johanniter schätzen bei ihren oftmals lebensrettenden Aufgaben jede helfende Hand, wie Robert Gast, Leiter der Kemptener Dienststelle der Johanniter , betont. „Wir sind sehr froh über die vielen Ehrenamtlichen, die unsere hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst und bei anderen wichtigen Aufgaben mit solch großem Engagement unterstützen“, sagt er. „Uns ist bewusst, dass sie alle ihren Feierabend, ihre Wochenenden oder Teile Ihres Urlaubs bzw. der Semesterferien opfern, um als Rettungsdiensthelfer, Rettungssanitäter oder Rettungsassistenten für Menschen in akuten Notlagen da zu sein. Viele von ihnen engagieren sich bereits seit ihrer Jugend bei uns, etwa bei der Johanniter-Jugend. Andere sind den Johannitern seit ihrem Zivildienst treu oder kommen im Erwachsenenalter hinzu. Wir sind dankbar für jeden Einzelnen von ihnen und wir freuen uns immer über Neuzugänge!“
Wer bei den Johannitern im Allgäu aktiv werden möchte, kann sich unter der Rufnummer 0831 52157- 0 oder im Internet auf www.johanniter.de/allgaeu über die zahlreichen und unterschiedlichsten Möglichkeiten informieren.