„Der Wohlfühlfaktor und gute Fortbildungsmöglichkeiten sind für uns besonders wichtig“

Allgäu, 17. Mai 2019

Es fehlt an allen Ecken und Enden an Betreuungsplätzen für den Nachwuchs hier in der Region. In vielen Orten ist die Lage prekär. Die Johanniter im Allgäu haben darauf bereits reagiert. Sie planen zusammen mit der Stadt Memmingen eine neue Kindertagesstätte (Memminger Osten) sowie Erweiterungen ihrer aktuellen Kinderkrippen. Die Planungen für die Einrichtung in Memmingen Ost sind bereits weit fortgeschritten. Als Top-Arbeitgeber schaffen sie damit auch neue Arbeitsplätze für ErzieherInnen und PädagogInnen. „Als ein erfahrener Träger im Bereich Kinderbetreuung bieten wir nicht nur fortschrittliche Konzepte, sondern auch eine qualifizierte Betreuung und vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter “, so Claudia Grunwald, die Sachgebietsleiterin Kindereinrichtungen bei den Johannitern im Allgäu.

„ErzieherInnen, KinderpflegerInnen oder Tagesmütter, wir freuen uns über jeden, der sich für einen Job bei den Johannitern entscheidet. Wir suchen momentan für alle unsere Standorte (Memmingen, Mindelheim, Kempten, Lindau, ab Herbst auch Sonthofen und Nesselwang) und vor allem für unsere geplanten neuen Einrichtungen pädagogisches Personal. Die Möglichkeiten, die wir Johanniter als Arbeitgeber bieten sind sehr attraktiv“, erläutert Claudia Grunwald. „Wir hegen eine große Wertschätzung für unsere Mitarbeiter und tun alles dafür, dass sie sich bei uns wohlfühlen. Daher legen wir auch extremen Wert auf genügend Zeit zur Einarbeitung nach Einarbeitungschecklisten. So schaffen wir es, Neuankömmlingen Unsicherheiten gleich am Anfang zu nehmen und geben ihnen Hilfestellungen bei ihren Aufgaben und Projekten. Stress, Angst oder Überforderung ersticken wir so gleich im Keim. Denn was für uns scheinbar selbstverständliche Arbeitsprozesse sind, ist für neue Mitarbeiter vielleicht zu Beginn erst einmal ungewohnt.“

Die Johanniter-Unfall-Hilfe e.V zählt zu den besten Arbeitgebern in Deutschland. Bereits zum fünften Mal in Folge hat sie Anfang des Jahres das Siegel „Top nationaler Arbeitgeber“ des Nachrichtenmagazins Focus verliehen bekommen. Im Bereich der Kinderbetreuung profitieren die Mitarbeiter von zahlreichen internen und externen Fortbildungen. Neben pädagogischen Fortbildungstagen werden beispielsweise auch

Teamfortbildungen angeboten. „Gerade um unsere Mitarbeiter als einheitliches Team zu stärken, setzten wir auf Supervision. Das fördert nicht nur den kollegialen Zusammenhalt, sondern auch den alltäglichen Umgang miteinander und die interne Kommunikation“, erklärt Grunwald. Jedes Jahr finden Treffen der Pädagogen an einem bestimmten Standort statt, hier verleben sie einen gemeinsamen Nachmittag, können sich austauschen und den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen lassen. Für die Einrichtungsleitungen gibt es außerdem zusätzlich noch 2 Fachtage mit Fachvorträgen und kollegialem Austausch, bei dem sich Pädagogen aus ganz Bayern zusammenfinden.

Jetzt auch dreijährige Erzieherausbildung
Um noch mehr Menschen optimale Arbeitsbedingungen zu bieten, haben die Johanniter im Allgäu bereits die Möglichkeit einer dualen Ausbildung zum ErzieherIn nach dem OptiPrax-Modell geschaffen. Anstatt der klassischen fünfjährigen Ausbildung erfolgt diese über den Zeitraum von drei Jahren und richtet sich an (Fach-) AbiturientInnen oder QuereinsteigerInnen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung, (je nach Fachakademie etwas unterschiedlich). Die Teilnehmer sind während der gesamten Zeit bei einer der Johanniter-Kitas im Allgäu angestellt und zeitgleich StudentInnen der Fachakademie für Sozialpädagogik in Lindau, Kempten und Kaufbeuren. Durch den Bezug zur Praxis und die Vergütung soll die Ausbildung zur „Staatlich anerkannten Erzieherin / Staatlich anerkannten Erzieher“ attraktiver gemacht werden und vor allem QuereinsteigerInnnen und andere Berufsgruppen ansprechen.

Die Johanniter betreiben im Allgäu Kinderkrippen, Kindergärten sowie eine Grundschul-Mittagsbetreuung in Kempten, Lindau, Memmingen, Mindelheim, Ottobeuren und Aeschach. Im September werden zwei weitere Kindergartengruppen in Nesselwang und Sonthofen eröffnet. Sämtliche Einrichtungen sind zertifiziert (DIN EN ISO 9001:2008) und untereinander vernetzt.

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 08331 –9795-10.

Bewerbungen richten Sie bitte an Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Allgäu, Haubenschloßstraße 6, 87435 Kempten oder per Mail an personal.allgaeu@johanniter.de