Aus- und Weiterbildung

Praktische FEES-Ausbildung

In der privaten Schluckambulanz der Johanniter-Klinik am Rombergpark können Sie die praktischen Supervisionsstunden absolvieren, die für den Erwerb des FEES-Zertifikates der DGN/DSG/DGG benötigt werden. Voraussetzung hierfür ist ein abgeschlossenes Basisseminar mit bestandener Theorieprüfung.

Begleitet werden Sie hierbei von Miriam Kanzog, Abteilungsleiterin der Logopädie und erfahrene FEES-Ausbilderin.

Das Team der Schluckambulanz

Lernen Sie das Team der Schluckambulanz kennen.

Was ist eine endoskopische Schluckuntersuchung (FEES)?

Bei der endoskopischen Schluckuntersuchung (Fiberoptic-Endoscopic-Evaluation of Swallowing) wird ein dünnes Endoskop (mit Kamera und Lichtquelle) durch die Nase hinten am Rachen entlang geschoben. Ziel ist die Beobachtung des Rachens (Pharynx) und Kehlkopfes (Larynx) in Ruhe mit Blick auf die Stimmbänder. Anschließend wird bei Schluckversuchen mit verschiedenen Konsistenten (breiig, flüssig, fest) festgestellt, ob der Patient adäquat schluckt oder es zum Verschlucken oder Eindringen von Material in die Luftwege (Aspiration) kommt.

Das könnte Sie auch interessieren