Über uns

Seit mehr als 30 Jahren bietet das Neurologische Rehabilitationszentrum Friedehorst in Bremen eine umfassende Rehabilitation für Kinder, Jugendliche und Erwachsene nach neurologischen Ereignissen, wie einer Hirnverletzung oder einem Schlaganfall, an.

Der Rehabilitand kommt in einer besonderen Lebenssituation zu uns, in der er individuelle und kompetente Unterstützung benötigt – die er bei uns erhält.

Wir möchten Ihnen unsere Klinik mit dieser Homepage ein wenig näherbringen. Bitte zögern Sie nicht, bei Fragen direkt mit uns in Verbindung zu treten.

Wir für ihre Gesundheit

Die Neuropädiatrie sowie die Neurologie der Einrichtung bieten im Rahmen der Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) Leistungen von der indikationsspezifischen stationären Frührehabilitation (der Phasen B/C) über Heil- und Anschlussheilmaßnahmen (der Phase D) bis zur ganztägig ambulanten Rehabilitation (der Phase E) an. Hierbei werden besonders die Schnittmengen zur medizinisch-beruflichen Reha aber auch der Teilhabe betrachtet und in den Therapieabläufen berücksichtigt. Die individuellen Reha-Ziele des Patienten werden mit dem Therapeutenteam gemeinsam definiert.

Gemeinsam für Ihr Kind

„Unser oberstes Ziel ist die bestmögliche Re-Integration Ihres Kindes in das gewohnte heimatliche und schulische Umfeld – auch über das Ende der stationären oder teilstationären Rehabilitation hinaus.“

Dr. med. Wiebke Maroske
Chefärztin
Fachärztin für Neuropädiatrie

Medizin und Pflege

Lernen Sie uns besser kennen

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

Förderverein

Der Förderverein „Neurologisches Rehabilitationszentrum in Friedehorst e. V.“ unterstützt die wertvolle Arbeit der Klinik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die eine Hirnverletzung erlitten haben, und hat unter anderem den Bau eines Elternhauses möglich gemacht.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Seelsorge

  • Elternhaus

  • Therapie

  • Entlassung und Nachsorge