Der Johanniter-Lesehund

Für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland

Ursachen von Leseschwäche

Lesen ist der Schlüssel zu Bildung. Doch 17 % aller Kinder leiden an Leseschwäche. Ursache ist meist Angst vor Kritik oder Auslachen der Mitschüler mit der Folge, dass betroffene Kinder in Deutsch und anderen Schulfächern schlechter abschneiden.

Mit dem Johanniter-Lesehund setzen sich die Johanniter für mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland ein. Die Johanniter sind überzeugt: Freude am Lesen erleichtert das Lernen in anderen Schulfächern.

Bereits Erstklässlern hilft der Johanniter-Lesehund

Besondere Unterstützung benötigen Kinder ausländischer oder sozial benachteiligter Familien. Häufig sind sie beim Lesen lernen auf sich allein gestellt. Hinzu kommen Kinder, die während der Corona-Schulschließungen kaum eine Chance zum Lesen lernen hatten. Dabei kann Leseschwäche bereits ab der 1. Klasse erfolgreich therapiert werden.

Wie funktioniert der Johanniter-Lesehund?

Damit jedes Kind sein Potenzial entfalten kann, besuchen ehrenamtliche Lesehund-Teams regelmäßig Grundschulen. Kind und Hund sitzen in einem gemütlich eingerichteten Raum aneinander gekuschelt auf einem Sofa. Das Kind kann entspannen und dem Hund in seinem Tempo vorlesen. Der R.E.A.D-zertifizierte Hundehalter ist stiller Beobachter, dokumentiert Fortschritte und ermutigt: "Labrador-Dame Luna hat das nicht verstanden, kannst du ihr das bitte noch mal vorlesen."

Das Geheimnis ist Geduld

Während das Kind liest, kritisiert niemand – kein Lehrer, kein Schüler, keine Eltern. Der Johanniter-Lesehund hört geduldig zu. Woche für Woche. Die Begleitung erfolgt so lange wie nötig, in der Regel für ein Jahr. Schon nach sechs Monaten zeigt das Training Wirkung:

  • Lesefähigkeit und
  • Schulnoten bessern sich.
  • Angst vorm Vorlesen schwindet.
  • Kinder entdecken Freude am Lesen.
  • Kinder werden selbstsicherer im Umgang mit Hunden und Mitmenschen und
  • machen die wertvolle Erfahrung, mit regelmäßigem Üben etwas bewirken zu können.
  •  

Unterstützen Sie Grundschüler beim Lesen lernen!

Der Johanniter-Lesehund ist ein ehrenamtliches Projekt und für die Kinder gratis. Trotzdem fallen Kosten an für Ausbildung, Ausstattung, Bücher, Coachings, Fahrten, Material, Koordination und Abrechnung. Nur wenn genug Spenden zusammenkommen, können die Johanniter-Lesehund-Teams die Kinder weiterhin unterstützen.

  • 15 Euro ermöglichen eine Einsatzfahrt.
  • 40 Euro ermöglichen eine Lesehund-Einheit für 8 Kinder.
  • 100 Euro ermöglichen eine Coaching-Stunde.
  •  

Der Johanniter Lesehund dankt

Dank Förderungen der Mittelbrandenburgischen Sparkasse, der Town & Country Stiftung sowie Spenden können im Schuljahr 2020/21

  • 39 Kinder von
  • 13 Johanniter-Lesehund-Teams an
  • 7 Grundschulen in der Region Potsdam-Mittelmark-Fläming ehrenamtlich betreut werden.
  •  

Einsatzorte

Grundschule am Humboldtring

Evangelische Grundschule Babelsberg

Grundschule Zülichendorf