Wettkampfkategorien

  • Kategorie A

    • Fachliche Grundlage: San B2
    • Mindestalter: 16 Jahre
    • Zielgruppe: Sanitätshelfer
  • Kategorie B

    • Fachliche Grundlage: Erste-Hilfe-Kurs
    • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, die mindestens das 12. aber noch nicht das 19. Lebensjahr vollendet haben
  • Kategorie C

    • Fachliche Grundlage: EHvM-Kurs
    • Zielgruppe: Kinder und Jugendliche, die mindestens das 6. aber noch nicht das 12. Lebensjahr vollendet haben
  • Kategorie E

    • Fachliche Grundlage: EHaK-Kurs
    • Zielgruppe: Mitarbeitende aus Kitas und anderen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, Erzieherinnen und Erzieher
  • Kategorie H

    • Fachliche Grundlage: Sanitätshelferausbildung, weitere Basismodule, Ausbildungsmodul G1 und die rettungshundespezifische Ausbildung
    • Mindestalter: 16 Jahre
    • Wichtig: Hunde sollten bereits an einem Rettungshundeeignungstest gemäß GemPPO 2005 teilgenommen haben
  • Kategorie S

    • Fachliche Grundlage: LPN San
    • Mindestalter: ab dem 16. Lebensjahr
    • Voraussetzung: kein Start in Kategorie A oder B
    • Zielgruppe: Notfallsanitäter und Rettungssanitäter, examinierte Kräfte der Gesundheits- und Krankenpflege, Fachdozenten, Lehrbeauftragte, Medizinstudenten im klinischen Studienabschnitt

Wettkampfstationen

Die Mannschaften werden an verschiedenen Stationen als gesamtes Team oder nur ein Teil der Mannschaft in den Wettstreit um die Siegertreppchen gehen.

Theorietest (A, B, C, S, E, H): Alle Mitglieder nehmen teil und für Kategorie A, B, C und S werden die sechs bzw. für E und H die vier besten Ergebnisse gewertet.

Praxistest (A, B, C, S, E): Vier Mitglieder der Mannschaft versorgen zwei Verletzte einer Unfallsituation, bei den C-Mannschaften sechs Mitglieder.
Praxistest (H): Teilnahme aller Mannschaftsmitglieder mit Hund bei Anzeige-, Gewandtheits- und Orientierungsübung. Am Fallbeispiel Erste-Hilfe am Hund nehmen zwei Teammitglieder mit einem Hund teil.

Basis-Praxis-Test (A, B, S): Sechs Mannschaftsmitglieder beweisen gleichzeitig in 2er-Teams an drei dargestellten Notsituationen ihre Kenntnisse bzw. E mit vier Teilnehmern und zwei 2er-Teams

Tragetest (A, B, C, S, H): Vier Mannschaftsmitglieder, sechs bei den C-Mannschaften passieren mit einer Trage eine Wasserschüssel durch einen Hindernisparcours. Hierbei werden die Zeit und der Wasserverlust bewertet. Kategorie H treten ohne die Hunde an.

Kreativtest (C): Das gesamte Team gestaltet mit den zur Verfügung gestellten Materialien ein Produkt zu einer bestimmten Aufgabe. Hierbei zählen das Mannschaftsergebnis und die Teamfähigkeit.

Herz-Lungen-Wiederbelebung (A, S, E): Vier Mitglieder führen in je zwei Teams die Wiederbelebung durch.
A: Durchführung mit AED-Gerät
S: Mithilfe des Mega-Code-Trainers
E: mittels der Einhelfermethode

Nähere Informationen zu den Kategorien, Tests sowie der Bekleidung und Ausstattung findet Ihr zeitnah in den Wettkampfrichtlinien in unserem Intranet 4juh auf der Seite des Landesverbandes Sachsen-Anhalt/Thüringen unter der Rubrik Dokumente.