Einsamkeit im Alter

Jeder kann sich aktiv gegen Einsamkeit im Alter engagieren

Onlinerepräsentative forsa.omninet-Umfrage unter 1.006 Personen im Auftrag der Johanniter, Erhebungszeitraum: August 2019

Von Einsamkeit im Alter sind mehr Menschen betroffen, als man denkt. Viele von ihnen sind für die Gesellschaft unsichtbar, weil sie ihre Wohnung nicht mehr verlassen können - sei es, weil sie in ihrer Mobilität eingeschränkt oder weil sie selbst oder der Ehepartner, die Ehepartnerin erkrankt sind. Sie verlieren ihre sozialen Kontakte und ziehen sich immer stärker zurück. In einer alternden Gesellschaft ist dies ein Thema, vor dem wir als Hilfsorganisation nicht die Augen verschließen können.

Wir haben deshalb das Jahr 2019 zum Jahr "Gegen Einsamkeit im Alter" ausgerufen. Mit zahlreichen Aktionen im Web, Videos, Interviews und mithilfe der haupt- und ehrenamtlichen Dienste machen wir auf die Situation einsamer Menschen aufmerksam. Die Botschaft: Jeder kann etwas tun. Genaues Hinsehen und Zuhören sind die Schlüssel dazu.

Hier finden Sie weitere Informationen rund um das Thema und zahlreiche Anregungen, selbst aktiv zu werden.

Downloads

Es gibt Menschen, die vereinsamen, obwohl sie mitten unter uns wohnen. Das macht Körper und Seele krank. Da ist jeder Einzelne gefragt: Wir müssen uns mit diesem drängenden Problem auseinandersetzen.
Sandra Zitzer, Mitglied im Landesvorstand Nord

Video: Einsamkeit in der Pflege

Klicken Sie auf den Button, um den Inhalt nachzuladen.

Weitere Videos finden Sie hier: zu den Erfahrungsberichten