Ausbildung zum Brandschutzhelfer/in in Wiesbaden, Rheingau-Taunus und Limburg-Weilburg

Die Johanniter bilden betriebliche Brandschutzhelferinnen und -helfer entsprechend der Vorgaben der Berufsgenossenschaften aus.

Unsere Leistungen

Per Gesetz ist jedes Unternehmen verpflichtet mindestens 5% der anwesenden Beschäftigten zu Brandschutzhelfern und -helferinnen auszubilden und als solche zu benennen. Die Johanniter bereiten Ihre Mitarbeitenden in einer praxisorientierten Brandschutzhelferausbildung umfassend auf ihre Aufgaben und das Einsatzgebiet vor. Die Schulung vermittelt Grundzüge des Brandschutzes und die Organisation des betrieblichen Brandschutzes. Es wird über die Gefahren durch Brände aufgeklärt und das richtige Verhalten im Brandfall und bei der Evakuierung geübt. Auch die praktische Ausbildung im Umgang mit Feuerlöschern ist Teil unserer Brandschutzhelferausbildung. Der Lehrgang entspricht den Vorgaben der DGUV Information 205-023 und der ASR A2.2.

Wir machen Sie fit für Ihre Aufgaben als Brandschutzhelfer!

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben ist jedes Unternehmen verpflichtet mindestens 5% der anwesenden Beschäftigten zu Brandschutzhelfern auszubilden und als solche zu benennen. Dabei sind Faktoren wie Schichtarbeit oder Abwesenheit einzelner Personen (z.B.: Krankheit, Urlaub,…) zu berücksichtigen, um immer ausreichend Brandschutzhelfer vorhalten zu können. Wir bereiten Ihre Brandschutzhelfer in dieser praxisorientierten Schulung gut auf ihre Aufgaben und das Einsatzgebiet vor.

 

Inhalt der Schulung:

  • Grundzüge des Brandschutzes
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
  • Gefahren durch Brände und richtiges Verhalten im Brandfall
  • Aufgaben und Besonderheiten während der Evakuierung (Modul: Evakuierungshelfer)
  • Theoretische und praktische Feuerlöschausbildung
  • Dieser Lehrgang wird gemäß den Vorgaben der DGUV Information 205-023 und der ASR A2.2 durchgeführt.