Erste-Hilfe-Fortbildung / betriebliche Erste-Hilfe-Fortbildung Oberfranken

In dieser Fortbildung frischen bereits ausgebildete Betriebshelfer ihre Kenntnisse auf.

Unsere Leistungen

In 9 Unterrichtseinheiten zeigt der Kurs Erste-Hilfe-Maßnahmen für Notfälle im beruflichen Alltag. Für Betriebshelferinnen und Betriebshelfer wird diese Fortbildung alle zwei Jahre durch die Unfallversicherer vorgeschrieben. Die Teilnehmenden frischen anhand einer „Lernreise“ und praktischen Übungen ihr Wissen aus der Grundausbildung zur Ersten Hilfe auf und trainieren die wichtigsten Schritte im Umgang mit Notsituationen. Wir erklären, wie bewusstlose Personen in die stabile Seitenlage gelegt werden und wie die Herz-Lungen-Wiederbelebung funktioniert. Die Behandlung von Verletzungen gehört ebenso zu den Schulungsinhalten wie das Vorgehen bei „Problemen in der Brust“ (zum Beispiel Herzinfarkt).

2G-Regel

Ab sofort gilt für die Teilnahme an unseren Erste-Hilfe-Kursen die 2G-Regel: Eine Kursteilnahme ist nur für Geimpfte und Genesene möglich. 

Ein entsprechender Nachweis über eine vollständige Impfung, deren letzte Einzelimpfung mindestens 14 Tage zurückliegt, oder ein Nachweis über eine Genesung (nicht älter als sechs Monat) ist vorzulegen. Außerdem muss zum Kurs eine FFP2-Maske mitgebracht werden.