Katastrophenschutz Oberfranken

Die Johanniter helfen in allen Lebenslagen – erfahren Sie mehr über unsere Leistung im Bereich Katastrophenschutz.

Fahrzeug der Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation (SEG IuK) der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Oberfranken
Fahrzeug der Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation (SEG IuK) der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Oberfranken

Unsere Leistungen

Katastrophen sind glücklicherweise bei uns relativ selten. Dennoch kommen sie vor: Hochwasser, Unwetter oder Unglücke und Ereignisse mit dramatischen Auswirkungen. In besonders großen Notsituationen, kommt der Katastrophenschutz der Johanniter zum Einsatz. Dabei übernehmen wir sanitätsdienstliche und betreuungsdienstliche Aufgaben. Diese umfassen beispielsweise den Aufbau und den Betrieb von Sanitätszelten zur medizinischen Versorgung von verletzten Personen oder von Notunterkünften zur Unterbringung und Verpflegung von Betroffenen.

Bevölkerungsschutz Oberfranken

Der Bevölkerungsschutz in Oberfranken bietet Schutz und Hilfe für die Bevölkerung bei allen Arten von Gefahren. Das können Natur- und Umweltkatastrophen sein, Großschadensereignisse, terroristische Akte und Kriege und natürlich die aktuelle Corona-Pandemie. In Krisensituationen ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. Deswegen üben die Einheiten der Johanniter regelmäßig, wie sie in kritischen und unklaren Lagen professionell handeln müssen. Viele der Helferinnen und Helfer unterstützen auch ehrenamtlich den Rettungsdienst. Sie kennen die Notlagen, in die Menschen geraten können.

Unser Ehrenamtlichen engagieren sich in Oberfranken im Bevölkerungsschutz in folgenden Bereichen:

  • Sanitätsdienst
  • Organtransport
  • Helfer vor Ort
  • Psychosoziale Notfallversorgung
  • Motorradeinheit
  • Schnelleinsatzgruppe Information und Kommunikation
  • Schnelleinsatzgruppe Transport
  • Unterstützungsgruppe Rettungsdienst

Sie haben Fragen zu einem ehrenamtlichen Engagment im Bevölkerungsschutz? Dann sprechen Sie uns an!