Jetzt Kurse für die Erste-Hilfe am Kind in Ihrer Nähe finden

>Sicheres Verhalten bei Kindernotfällen >Erste Hilfe vom Neugeborenen- bis Kindesalter >Gefahren erkennen und Unfälle verhindern

Zur Kurssuche

Erste-Hilfe am Kind

Hand aufs Herz: Haben Sie seit Ihrem Erste-Hilfe-Kurs z.B. für den Führerschein  Ihr Wissen schon einmal aufgefrischt? Präsent wird das Thema wieder, wenn Sie ein Kind bekommen oder betreuen. Kinder sind aktiv, voller Leben und nicht immer vorsichtig – da bleiben Stürze und Erkrankungen nicht aus. Im Notfall gilt es einen kühlen Kopf zu bewahren und entschlossen zu handeln. Unsere Kurse zur Ersten Hilfe am Kind richten sich daher an alle (werdenden) Eltern, Großeltern, Onkel und Tanten, Tagesmütter und Tagesväter – und alle anderen, die mit Kindern zu tun haben. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Maßnahmen, mit denen Sie Ihren Liebsten im Notfall helfen können. Melden Sie sich jetzt an!

Auf einen Blick: Informationen zum Kursangebot

  • Zielgruppe: Eltern, Großeltern, Babysitter und alle Interessierten, die viel mit Kindern zu tun haben
  • Voraussetzungen: keine
  • Standorte: Bundesweit
  • Kosten: Preis siehe Informationen bei der Kursbuchung
  • Gruppengröße: max. 20 Teilnehmer 
  • Umfang: 9 Unterrichtsstunden á 45 Minuten 
  • Zertifikat: Teilnahmebescheinigung

 

So einfach funktioniert die Kursanmeldung:

  1. PLZ und Umkreis in der Kurssuche eingeben
  2. Passende Kurse in Ihrer Nähe angezeigt bekommen
  3. Gewünschten Kurs auswählen und schnell und einfach online anmelden 

Bitte beachten Sie die AGB sowie die Widerrufsbelehrung.


Kursinhalte und Lernziele

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen: Dieser medizinische Grundsatz unterstreicht, wie wichtig es ist, sich mit der Erste Hilfe am Kind zu beschäftigen, ganz besonders wenn Nachwuchs in der Familie ansteht oder kürzlich dazugekommen ist. Aber auch Großeltern, Jugendleiter, Babysitter und andere Interessierte profitieren von diesem Kurs. 
Ein speziell geschulter, versierter Johanniter-Trainer begleitet Sie bei einer „Lernreise“, bei der Sie nicht nur Wichtiges rund um die Erste Hilfe am Kind kennenlernen, sondern auch erfahren, wie Sie Unfällen von Kindern vorbeugen können, ganz nach dem Motto: „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“. 

Am Ende dieser Reise wissen Sie genau, was Sie tun müssen, wenn

  • sich ein Kind verletzt hat (von der kleinen Schürfwunde bis zur Kopfverletzung)
  • ein Kind nicht atmet (z.B. Herz-Lungen-Wiederbelebung beim Säugling und Kleinkind)
  • ein Kind „Probleme in der Brust“ hat (z.B. Probleme bei der Atmung durch Verschlucken von Gegenständen, Asthma, Pseudokrupp)
  • Sie einen Notfallort absichern wollen
  • und vieles mehr

Vorbeugen von Unfällen

Damit Unfälle möglichst gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem typische Gefahrenquellen aufgezeigt. „Gefahr erkannt – Gefahr gebannt“ lautet hier das Motto. Gerade bei bekannten Erkrankungen des Kindes sind vorbeugende Maßnahmen wichtig. Auch das Bereithalten wichtiger Notfallnummern kann im Ernstfall die Wartezeit auf den Rettungswagen verkürzen. 

Übrigens: Hat Ihr Kind ganz gespannt Ihren Erzählungen vom Erste-Hilfe-Kurs gelauscht? Wir bilden auch die (heute noch kleinen) Ersthelfer von morgen  aus. Im Alter von 4 bis 11 Jahren lernen die Kinder einfache Maßnahmen der Ersten Hilfe und wie sie Unfälle vermeiden können.

Jetzt Kurse für die Erste-Hilfe am Kind finden

> Sicheres Verhalten bei Kindernotfällen
> Erste Hilfe vom Neugeborenen- bis Kindesalter
> Gefahren erkennen und Unfälle verhindern

Allgemeine Fragen zur Ersten Hilfe am Kind