Was uns ausmacht

Durch die steigende Anzahl von Migrationskindern in deutschen Schulen spielt kulturelle Vielfalt eine immer größere Rolle - auch in unserem Hort. Seitens der Erzieherinnen zählt der professionelle Umgang mit migrationsspezifischer Vielfalt. Seitens der Kinder sollen Offenheit, Toleranz und gegenseitiges Interesse im Hortalltag gelebt werden. So kann der Erfahrungsreichtum der Kinder täglich wachsen. Die Kinder lernen durch vielfältige Alltagssituationen und der pädagogischen Unterstützung mit Andersartigkeit und Sprachvielfalt umzugehen.

Auch der Bereich der Bewegungserziehung spielt im Johanniter-Kinderhort "Weltenbummler" eine wichtige Rolle. Vor allem Kinder, die den Vormittag in der Schule verbringen, brauchen Zeit und Raum sich zu bewegen. Nach dem Mittagessen haben die Kinder täglich die Möglichkeit im Schulhof oder der Turnhalle überschüssige Energie loszuwerden. Der wöchentliche Turnhallentag leistet hierzu einen Beitrag. Kinder können sich so besser konzentrieren und nehmen Bewegung als sinnvolle Freizeitbeschäftigung an.