Psychoonkologie

Psychoonkologische Unterstützung durch erfahrene Psychoonkologen
Eine Krebserkrankung bedeutet eine erhebliche psychische Belastung für die Patientin/den Patienten sowie die Angehörigen. Belastungsfaktoren sind zum einen die Diagnose selber und die damit verbundenen Fragen nach Überlebenschance und Lebensqualität. Aber auch unser Gesundheitssystem, die Institution Krankenhaus sowie die diagnostischen und therapeutischen Verfahren sind häufig verunsichernd. Frau Jutta Müller-Porten und Frau Michaela Scholl stehen den betroffenen Frauen und ihren Angehörigen während des gesamten stationären Diagnose- und Behandlungsprozesses zur Seite. Auf Wunsch nehmen sie an den ärztlichen Gesprächen teil. Für die nachstationäre Behandlung vermitteln sie Kontakte zu niedergelassenen Psychoonkologen.

Psychoonkologische Betreuung
Termine bei Frau Müller-Porten und Frau Scholl können über die zentrale Terminvergabe des Brustzentrums vereinbart werden: Tel.: 02161 981–2335 (4)