CED-Fachassistenz Diagnostikzentrum (IDZ)

Das Team der CED-Fachassistenz Diagnostik

In unserem IDZ erfolgt die diagnostisch-endoskopische, sonographische wie auch therapeutische Betreuung unserer CED Patienten. So erfolgt in unserem IDZ u. a. die Durchführung von Abdomensonographien inkl. Darmwandsonographie, ggf. sonographisch gesteuerte Punktion (z. B. von Abszessformationen) mit ggf. notwendiger Drainageanlage.

In der Endoskopie stehen uns sämtliche endoskopische Verfahren zur Verfügung inkl. Kapselendoskopie bei besonderen Fragestellungen des Dünndarmes. Bei Engstellen kann neben der entsprechenden Diagnostik mittels Endoskopie und ggf. Durchleuchtung auch eine Therapie z. b. mittels Ballondilatation erfolgen. Regelmäßig erfolgen Kontrollendoskopien, um auch den Therapieerfolg „von innen“ zu kontrollieren und verifizieren. Hierbei folgen wir internationalen Scoringsystemen inkl. umfassender ggf. Bild- und Videodokumentation.

In unseren Behandlungsräumlichkeiten erhalten die Patienten die notwendigen Blutabnahmen und ggf. die entsprechenden Infusionstherapien. Auch werden die entsprechenden Aufklärungsgespräche über anstehende Maßnahmen oder Therapien in unserem IDZ geführt. Zur besonderen Betreuung unserer CED Patienten steht auch speziell hierfür ausgebildetes pflegerisches Fachpersonal zur Verfügung. So verfügen drei unserer Endoskopien- Pflegekräfte über die Zusatzqualifikation der CED-Fachassistenz und weitere befinden sich in Ausbildung zur selbiger. Durch die CED-Fachassistentin erfolgt das Vorgespräch und die Aufnahme der Vitalparameter sowie Symptome vor jeweiliger Therapieapplikation sowie ggf. Rücksprache mit dem behandelnden Arzt. Bei Fehlen von Komplikationen oder Kontraindikationen wird die entsprechende Therapie nach Bestellung und Freigabe durch den Arzt und vorliegender Einverständniserklärung appliziert unter kontinuierlicher Anwendung unserer Monitorsysteme. Nach entsprechender Überwachung im Anschluss an die Infusion werden die Patienten aus dem IDZ entlassen mit entsprechender Terminvereinbarung für die nächste Behandlung.

Auch für „kleine Rückfragen“, z. B. „kann ich mit einer laufenden Biologikatherapie in die Sauna gehen?“ steht ihnen die CED-Fachassistenz über die Vermittlung unseres Patientenmanagements immer gerne zur Verfügung, wie auch die CED-Fachassistenz sich zwischen den entsprechenden Therapien ggf. nach ihrem Wohlbefinden und der Verträglichkeit der Therapie erkundigen