Innere Medizin

Unsere Medizinische Klinik umfasst in ihrem Leistungsspektrum alle Leistungen, die für eine optimale Versorgung akuter und chronischer internistischer Erkrankungen erforderlich sind. Wir behandeln alle Erkrankungen der inneren Organe und bedienen uns hierbei durchgehend moderner medizinischer Technik und Behandlungsmethoden. Pro Jahr behandeln wir in unserer Abteilung mehr als 3000 Patienten stationär.

Unsere Abteilung hat 54 Betten, hiervon sind 6 Intensiv- und Beatmungsplätze in Kooperation mit der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin sowie 4 „Intermediate-Care-Betten“ für kritisch-kranke Patienten interdisziplinär nutzbar.

Unsere engagierten Ärzte- und Pflegeteams arbeiten rund um die Uhr, um unsere Patienten bestmöglich zu betreuen. Mit besonderer Intensität widmen wir uns dabei einer ganzheitlichen Versorgung unserer Patienten, um bestmögliche Behandlungsergebnisse zu erzielen. Dabei nutzen wir kontinuierlich alle Möglichkeiten, um die Qualität unserer Leistung zu verbessern.

Unsere Leistungen

Behandlung von

  • Behandlung der Herzschwäche
  • Diagnostik und Therapie von ischämischen Herzkrankheiten
  • Behandlung von Elektrolytentgleisungen
  • Behandlung von Schockzuständen
  • Behandlung der Hochdruckkrankheit
  • Behandlung von Lungenentzündungen und Exazerbationen der chronischen obstruktiven Bronchitis
  • Behandlung von Blutdruckentgleisungen

Alle Leistungen

Wir sind Teil des regionalen Herzinfarkt-Netzes

Als Pionierleistung für ein Flächenland wurde in Kooperation zwischen dem Johanniter-Krankenhaus Gronau, dem Krankenhaus Alfeld und der kardiologischen Klinik des St. Bernward-Krankenhauses in Hildesheim ein regionales Herzinfarkt-Netz aufgebaut.

Schon am Notfallort wird durch die Notärzte des Johanniter-Krankenhauses ein EKG geschrieben und dieses bei Bedarf über ein digitales Funknetz an das Herzkatheter-Team in Hildesheim gefaxt. Sollte ein Herzkatheter erforderlich sein, beginnt bei Eintreffen des Patienten im Herzkatheter-Labor sofort die notwendige Behandlung, die eine Wiedereröffnung des betroffenen verschlossenen Herzkranzgefäßes zum Ziel hat.

Alle erforderlichen Vorbereitungen können dank Telemedizin bereits erfolgen während der Patient noch unterwegs ist. Nach Herzkatheter und Stabilisierung des Patienten wird dieser zur wohnortnahen Betreuung in das Johanniter-Krankenhaus verlegt.

Rund um den Aufenthalt

Erfahren Sie alles rund um Ihren Aufenthalt in unserem Krankenhaus.